19. Oktober 2020

Dirk Michaelis Trio – Mir gehörn

„Ich möchte mir gehörn“ – so der provokante Titelsong des nun schon elften Soloalbums von Dirk Michaelis. Ein Hilfeschrei vor zu viel Vereinnahmung? Oder Selbstironie eines Sängers, der zuletzt mit „Welthits auf deutsch“ eins und zwei (2011 und 2013) Songs von Weltstars wie Paul McCartney, U2 oder Sting sehr erfolgreich in seiner Muttersprache interpretiert hat? Weder noch. Das Album „Mir […]
» weiterlesen

12. Oktober 2020

Mitforschen! Das Citizen-Science-Festival

Entdecken, informieren, ausprobieren! Internationale und nationale Bürgerforschungsprojekte, 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung…und du! Bei Mitforschen! präsentieren sich Bürgerforschungsprojekte aus Deutschland und Europa an interaktiven Projektständen und laden Groß und Klein zum Mitmachen und Entdecken ein. Was sagen invasive Arten über die Klimaveränderungen aus? Welchen Einfluss haben das Klima und sein Wandel auf Pflanzen, Tiere und Menschen auf dem Land und […]
» weiterlesen

8. Oktober 2020

ethecon Preisverleihungen 2020

Die ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie stellt Jeff Bezos (CEO AMAZON) mit dem Dead Planet Award an den Pranger (zur Begründung) und ehrt die Menschenrechtsaktivistin Phyllis Omido aus Kenia mit dem Blue Planet Award (zur Begründung). Wann? Samstag, 21.11.2020 14 bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) Wo? Palais Schönhauser Allee 36 10435 Berlin Anmeldungen für die anstehende Verleihung der […]
» weiterlesen

21. September 2020

Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“

Über das Schenken als Kommunikationsform – eine Sprache, die man lernen kann Überraschung, Erwartung, Glück, Enttäuschung, Kränkung – warum reagieren wir so emotional auf Geschenke – unabhängig von jedem materiellen Wert? Susanne Kippenberger, selbst eine leidenschaftliche Schenkerin, erkundet das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation. Mit Leichtigkeit und Eleganz fächert sie die vielfältigen Aspekte auf, geht […]
» weiterlesen

21. September 2020

Max Kersting „Einseitige Geschichten“ & Stefan Marx „Schriftbilder/Type Works“

Ein Abend, zwei Bücher: Max Kersting & Stefan Marx präsentieren ihre Neuerscheinungen mit Verlagsleiterin Nicola von Velsen! Jeder, der schon einmal laut über Max Kerstings geniale Verknüpfungen von Wort und Bild gelacht hat, wird sofort zum Fan seiner eigenwilligen und originellen Kunst. Gefundenen Fotografien verleiht er neuen Sinn mit seinen hinzu-geschriebenen Sprech- und Gedankenblasen. Die neu entstehenden Wort-Bild-Bezüge sind ebenso […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Knut Elstermann „Der Canaletto vom Prenzlauer Berg. Der Maler Konrad Knebel“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Stadtansichten vom Leben und der Vergänglichkeit Berlins Seit über 60 Jahren porträtiert der Maler Konrad Knebel auf unnachahmliche Weise Häuser und Straßenzüge. Im Mittelpunkt seines Schaffens steht dabei der Berliner Bezirk Prenzlauer Berg, in dem er selbst seit den 1960er-Jahren lebt. Knebels Gemälde von Fassaden, Höfen und Hauseingängen spüren dem […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Björn Rosen präs.: Rudolf Hamburger & Rudolf Wolters. Zwei deutsche Architekten-Leben

Ein Abend, zwei Bücher! Der eine war Spion der Roten Armee, der andere enger Mitarbeiter von Albert Speer: Zwei Biografien beleuchten ihr Leben und Wirken. Während der eine im Ausland für den Geheimdienst der Roten Armee (GRU) arbeitete, machte der andere im nationalsozialistischen Deutschland Karriere: Die Biografien der Architekten Rudolf Hamburger und Rudolf Wolters könnten unterschiedlicher kaum sein. Zwei neue […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Andreas Platthaus „Auf den Palisaden“ & Daniel C. Schmidt „This is America“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Begegnung mit einem tief gespaltenen Land & Roadtrip durch eine Nation im Wandel Vier Monate im Haus von Thomas Mann in Pacific Palisades – das verändert den Blick auf Amerika und Deutschland gleichermaßen. Von hier aus begibt sich Andreas Platthaus ins weite Land, auf die Spuren des deutschen Exils, während […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Hauke Hückstädt (Hrsg.) „LiES. Das Buch“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Mit: Jens Mühling, Julia Schoch Moderation: Hauke Hückstädt Das erste Buch mit literarischen Geschichten in „Einfacher Sprache“ Gar nicht so leicht, es einfach zu machen. Literatur muss nicht kompliziert, verrätselt oder wortgewaltig sein, um ihre Wirkung zu entfalten. Wie man sich in der Wahl der Mittel beschränken und doch überraschend vielseitig, […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Patrick Hofmann & Clemens Meyer präsentieren „Nagel im Himmel“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Moderation: Clemens Meyer Eine moderne Heldengeschichte über die Einsamkeit des Andersseins und die Erlösung durch die Liebe Die Zahlen sind Olivers Zuflucht. Die Mutter ist schon kurz nach seiner Geburt im Sommer 1989 aus der sächsischen Kleinstadt abgehauen, der Vater straft ihn mit Gleichgültigkeit. Mit siebzehn erfährt Oliver zum ersten […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Nadine Schneider & Terézia Mora präsentieren „Drei Kilometer“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Moderation: Terézia Mora   Eine junge Frau, zwei Männer, ein Leben an der Grenze und ein Sommer, bevor nichts mehr so sein wird, wie es war Rumänien 1989: Die Hitze ist drückend, das Getreide steht hoch, sonst würde man bis zur Grenze sehen können. Der Gedanke an Flucht liegt verlockend […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Kübra Gümüsay „Sprache und Sein“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Moderation: Teresa Bücker Wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem Denken in einer sich polarisierenden Welt. Kübra Gümüsay setzt sich seit […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Tom Kummer „Von schlechten Eltern“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Ein Roman über die Suche nach einem neuen Leben Ein Mann kommt mit seinem Sohn zurück. Er hat seine Frau verloren und eines seiner Kinder in Los Angeles zurückgelassen. Nachts fährt er als Chauffeur durch sein Heimatland, das ihm Himmel und Hölle zugleich ist, auf der Suche nach einem neuen […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Literaturpreis Prenzlauer Berg 2020 // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Öffentliche Lesung & Preisverleihung Auch in diesem Jahr wird der Literaturpreis Prenzlauer Berg verliehen! Erneut sind junge literarische Talente dazu eingeladen, ihre Texte öffentlich zu präsentieren. Zum Thema „Oben & unten“ wurden zehn junge Autor_innen in einer Vorauswahl nominiert. Vor Publikum und einer Jury tragen sie ihre Texte vor. Im […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Olivier Guez „Koskas und die Wirren der Liebe“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Eine humorvolle und melancholische Reise in die Berliner Aufbruchstimmung der Nullerjahre Jaques Koskas hockt in der französischen Provinz, träumt von wilden Liebschaften und einer Karriere als Journalist. Doch der Mittdreißiger wird von den Erwartungen seiner sephardisch-jüdischen Familie gequält. Als die falsche Frau von ihm schwanger wird, steigt Koskas in den […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Bov Bjerg „Serpentinen“ Moderation: Insa Wilke

Der neue Roman von Bov Bjerg über Verzweiflung und Angst, Liebe, Verantwortung und Hoffnung Ein Vater unterwegs mit seinem Sohn. Ihre Reise führt zurück in das Hügelland, aus dem der Vater stammt, zu den Schauplätzen seiner Kindheit. Da ist das Geburtshaus, dort die elterliche Hochzeitskirche, hier der Friedhof, auf dem der Freund Frieder begraben liegt. Ständiger Reisebegleiter ist das Schicksal […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Jens Rosteck „Die Verwegene. Jeanne Moreau“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Das faszinierende Porträt einer Legende des europäischen Films Jeanne Moreau (1928–2017) prägte die Leinwand und das internationale Kino des 20. Jahrhunderts wie kaum eine andere Schauspielerin ihrer Ära. Sie wird in einem Atemzug mit Romy Schneider, Catherine Deneuve oder Brigitte Bardot genannt und wurde von Orson Welles als Ausnahme-Mimin verehrt. Jeanne Moreau […]
» weiterlesen

5. November 2019

ethecon Preisverleihungen 2019

ethecon schmäht die Großaktionäre und Vorstände von JBS, dem größten Fleisch-Konzern der Welt aus Brasilien (Zur Begründung) und ehrt die Menschenrechtsaktivistin Rachna Dingra und den Sambhavna Trust aus Bhopal, Indien.(Zur Begründung). Zur Pressemitteilung. Zum Tagungs-Programm 2019 Wann? Samstag, 23.11.2019 14 bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) Wo? Kulturbrauerei, Palais Schönhauser Allee 36 10435 Berlin Anmeldungen für die anstehende Verleihung […]
» weiterlesen

2. Oktober 2019

Ai Weiwei „Manifest ohne Grenzen“ Mit: Ai Weiwei, Markus Löning. Moderation: Gisela Mahlmann

„Wenn ein Künstler kein Aktivist ist, ist er ein schlechter Künstler. Kunst muss Werte bestimmen und Bedeutung herstellen.“ Seit frühster Kindheit ist Ai Weiwei mit dem Thema Flucht konfrontiert. Als Sohn eines chinesischen Dissidenten wächst er im Exil auf, lebt später in New York, kehrt nach China zurück, wird dann festgenommen und an der Ausreise gehindert. Derzeit in Berlin lebend […]
» weiterlesen

9. August 2019

Christoph Niemann #Zeichner #Gestalter #Illustrator

Künstler werden, Bücher zeichnen, Bilder lesen Der in Berlin lebende Künstler Christoph Niemann, einer der „besten Illustratoren unserer Zeit“ (FAZ), interessiert sich für die Kunst im Kopf des Betrachters. Denn: Bilder können gelesen werden. Woher hat Christoph Niemann seine Ideen? Am 28. August wird er im Palais der Kulturbrauerei diese und andere Fragen beantworten, zeichnen und seine Bücher signieren.   […]
» weiterlesen

12. Juli 2019

Christoph Hein & Rotraut Susanne Berner „Alles, was du brauchst“

Die 20 wichtigsten Dinge im Leben! Zum 75. Geburtstag von Christoph Hein fantasievoll illustriert von Rotraut Susanne Berner Was ist wirklich wichtig im Leben? Ein charmanter Blick auf 20 Dinge, die Kinder brauchen und keiner entbehren sollte. Das Wichtigste ist natürlich ein Freund, auf den man sich immer verlassen kann. Und eine Mutter, die – auch wenn sie nervt – […]
» weiterlesen

12. Juli 2019

Johannes Nichelmann „Nachwendekinder. Die DDR, unsere Eltern und das große Schweigen“ Moderation: Christine Watty (Deutschlandfunk Kultur)

Aufarbeitung eines blinden Flecks der DDR-Geschichte Lukas erfuhr erst vor kurzem durch den Anruf eines Unbekannten, dass sein Vater für das Regime spioniert hat. Maximilian fühlt sich wie ein Einwandererkind, dessen Herkunftsland seine Identität prägte, obwohl es nicht mehr existiert. Franziska ringt noch mit der Aufarbeitung der DDR-Geschichte in ihrer Familie. Dem blinden Fleck in der Geschichte vieler ostdeutscher Familien spürt […]
» weiterlesen

12. Juli 2019

Gregor Sander „Alles richtig gemacht“

Freunde kommen, Freunde gehen, Freunde bleiben Thomas und Daniel kommen aus Rostock und sind noch jung, als es mit der DDR zu Ende geht, aber alt genug, um sich von der aufregenden neuen Zeit mitreißen zu lassen. Die ungleichen Freunde ziehen nach Berlin, betreiben die Makrelen-Bar, das Leben scheint eine einzige Party. Sie fallen von einer großen Liebe in die […]
» weiterlesen

12. Juli 2019

Jana Hensel „Wie alles anders bleibt. Geschichten aus Ostdeutschland“

Ein lebendiges Bild des Ostens Sehr persönlich, engagiert und immer emotional hat die Journalistin und Autorin Jana Hensel in den vergangenen zwei Jahrzehnten über den Osten berichtet – in Reportagen, Porträts, Essays und im Gespräch mit den wichtigsten AkteurInnen. Legendär sind inzwischen ihre Interviews mit Angela Merkel, die persönlichsten, die die Kanzlerin je gegeben hat. „Wie alles anders bleibt“ versammelt […]
» weiterlesen

29. März 2019

Literaturpreis Prenzlauer Berg 2019

Lesung & Preisverleihung   Auch in diesem Jahr wird der Literaturpreis Prenzlauer Berg verliehen! Erneut sind junge literarische Talente dazu eingeladen, ihre Texte zu präsentieren. Zum “Aufbau & Niedergang” wurden zehn junge Autoren/-innen in einer Vorauswahl nominiert. Vor Publikum und Jury tragen sie ihre Texte vor. Im Anschluss gibt die Jury die Sieger/-innen bekannt.   Der Eintritt ist frei. Foto: […]
» weiterlesen

13. März 2019

GAMESWEEKBERLIN & GAMEFEST (PART OF GAMESWEEKBERLIN)

ABOUT GAMESWEEKBERLIN The gamesweekberlin running from April 8–14, 2019 is the leading cross-industry communication and networking platform for games business, development, and culture in Europe. Over seven days, the umbrella brand combines multiple events for industry representatives and game enthusiasts alike. In 2018 about 15.000 international and German game developers, publishers, investors, and influencers from public institutions and the media […]
» weiterlesen

13. März 2019

GAMESWEEKBERLIN & GAMEFEST (PART OF GAMESWEEKBERLIN)

ABOUT GAMESWEEKBERLIN The gamesweekberlin running from April 8–14, 2019 is the leading cross-industry communication and networking platform for games business, development, and culture in Europe. Over seven days, the umbrella brand combines multiple events for industry representatives and game enthusiasts alike. In 2018 about 15.000 international and German game developers, publishers, investors, and influencers from public institutions and the media […]
» weiterlesen

13. März 2019

GAMESWEEKBERLIN & GERMAN ESPORTS SUMMIT (PART OF GAMESWEEKBERLIN)

ABOUT GAMESWEEKBERLIN The gamesweekberlin running from April 8–14, 2019 is the leading cross-industry communication and networking platform for games business, development, and culture in Europe. Over seven days, the umbrella brand combines multiple events for industry representatives and game enthusiasts alike. In 2018 about 15.000 international and German game developers, publishers, investors, and influencers from public institutions and the media […]
» weiterlesen

13. März 2019

GAMESWEEKBERLIN & WOMENIZE! GAMES AND TECH (PART OF GAMESWEEKBERLIN)

ABOUT GAMESWEEKBERLIN The gamesweekberlin running from April 8–14, 2019 is the leading cross-industry communication and networking platform for games business, development, and culture in Europe. Over seven days, the umbrella brand combines multiple events for industry representatives and game enthusiasts alike. In 2018 about 15.000 international and German game developers, publishers, investors, and influencers from public institutions and the media […]
» weiterlesen

11. Januar 2019

Helene Bukowski „Milchzähne“

Traumwandlerische Schönheit & märchenhafte Grausamkeit   Eines Tages steht das Kind plötzlich da, die Haare feuerrot leuchtend inmitten des Kiefernwaldes, und gehört niemandem. Skalde nimmt es mit zu sich, obwohl sie weiß, dass die anderen, die in der abgelegenen Gegend leben, das nicht dulden werden. Skalde und ihre Mutter Edith gehörten selbst nie richtig zur Gemeinschaft, seit Edith vor 20 […]
» weiterlesen

11. Januar 2019

Maxim Leo „Wo wir zu Hause sind. Die Geschichte meiner verschwundenen Familie“

Nach „Haltet euer Herz bereit“ eine weitere packende Familiengeschichte   Nach Israel gingen Irmgard und Hans, zwei Berliner Jura-Studenten, die 1934 ins gelobte Land auswanderten und in einem Kibbuz unweit der Golan-Höhen ihre Kinder großzogen. In England trifft Maxim Leo die Familie von Hilde, die als Schauspielerin in kleinen Theatern arbeitete und in jungen Jahren Fritz Fränkel heiratete, Gründer der […]
» weiterlesen

11. Januar 2019

Regina Scheer „Gott wohnt im Wedding“

Ein Haus, ein Jahrhundert, so viele Lebensgeschichten.   Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden, diesem ärmlichen Stadtteil in Berlin. Mit dem heruntergekommenen Haus dort in der Utrechter Straße. Leo, der nach 70 Jahren aus Israel nach Deutschland zurückkehrt, obwohl er das eigentlich nie wollte. Seine Enkelin Nira, die Amir liebt, der in Berlin einen […]
» weiterlesen

11. Januar 2019

Miriam Toews „Die Aussprache“

Unverhoffte Einblicke in eine verschlossene Welt Sie sind acht Mütter, Töchter, Ehefrauen. Jahrelang wurden sie von den Männern der Mennonitengemeinde, in der sie leben, nachts betäubt und vergewaltigt. Während ihre Peiniger vor Gericht stehen, tre en sie sich heimlich und beraten: Was sollen sie tun? Trotz allem vergeben und weiterleben wie bisher? Würde die Gegenwart der Männer nicht Öl ins […]
» weiterlesen

11. Januar 2019

Fatma Aydemir & Hengameh Yaghoobifarah (Hrsg.) „Eure Heimat ist unser Albtraum“

Mit Beiträgen von Sasha Marianna Salzmann, Sharon Dodua Otoo, Max Czollek, Mithu Sanyal, Olga Grjasnowa, Margarete Stokowski u. v. m.   Wie fühlt es sich an, tagtäglich als „Bedrohung“ wahrgenommen zu werden? Wie viel Vertrauen besteht nach dem NSU-Skandal noch in die Sicherheitsbehörden? Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern […]
» weiterlesen

23. Mai 2018

Körper & Seele – Nur gemeinsam stark? The School of Life

Das Bewusstsein bestimmt das Sein – lange war dieser Satz nur in spirituell angehauchten Weltbildern beheimatet – und wurde von der Schulmedizin belächelt. Mit den aktuellen Forschungen auf dem Gebiet der Psychosomatik hat sich dieses Verhältnis radikal verändert. So wissen wir heute, dass die Psyche unseren Körper krank machen, aber auch heilen kann. Gleichzeitig hat die Medizin auch in anderer […]
» weiterlesen

23. Mai 2018

Andreas Altmann „Mexiko. Reise durch ein hitziges Land“

Mexiko – Paradies & Hölle Mexiko, das glühende Land, dieser riesige Staat, der zuletzt durch den Streit um Trumps Mauer Schlagzeilen machte, wird von Andreas Altmann in seinem neuen Buch mit klarem Blick beschrieben. Altmann, einer der bekanntesten deutschen Reiseautoren, hat selbst eine Zeit lang in Mexiko gelebt, für sein Buch kehrte er zurück. Er reist für seine Reportage kreuz und quer […]
» weiterlesen

23. Mai 2018

Kathrin Gerlof „Nenn mich November“

Über die Halbwertzeit der Liebe & den Eigensinn der Hoffnung Marthe und David befinden sich finanziell im freien Fall und müssen Privatinsolvenz anmelden. Notgedrungen ziehen sie an den Rand eines Dorfes in ein gerade noch bewohnbares Haus, das David geerbt hat. Selbst das Internet macht einen Bogen um die Gegend. Die wenigen verbliebenen Einwohner haben vergessen, wie man lebt. Das Dorf umzingelt […]
» weiterlesen

23. Mai 2018

Nana Ektvimishvili „Das Birnenfeld“

Buchmessenschwerpunkt Georgien Der Geschichtslehrer muss sterben, die Kinder sollen über das Birnenfeld in die Freiheit rennen – das ist Lelas Plan. Im Internat für geistig behinderte Kinder in Tbilisi, einem Relikt aus Sowjetzeiten, hat das zornige Mädchen die Rolle der Beschützerin übernommen. Die Lehrerinnen sind mit den »Debilen« überfordert. Behindert sind die wenigsten ihrer Schützlinge, im Stich gelassen, abgehängt sind […]
» weiterlesen

28. März 2018

Gretchen Dutschke „Worauf wir stolz sein können“

50 Jahre 68er Unter den Neuerscheinungen zu 1968 wird diese Bilanz eines gesellschaftlichen Aufbruchs gleichzeitig eine der persönlichsten und eine der kritischsten sein. Persönlich, weil nicht nur die Sicht der Autorin Gretchen Dutschke (Jg. 1942), sondern auch ihre von heutiger Warte aus bisweilen bizarren Erlebnisse zum Tragen kommen. Kritisch, weil sie, obwohl so mitten im Geschehen, immer die zwar sympathisierende, aber […]
» weiterlesen

28. März 2018

Raoul Schrott „Politiken & Ideen“

Woher Ideen kommen und wie sie in die Politik gelangen Woher kommen unsere Werte und Vorstellungen? Wird eine Nation durch ihre Grenzen, Sprachen oder gar die Abstammung ihrer Bürger definiert? Als neugieriger Entdecker führt der mehrfach ausgezeichnete Literaturwissenschaftler und Autor Raoul Schrott (Jg. 1964) in vier großen Essays hinein in die Welt unseres Zusammenlebens. Am Beispiel des Hochdeutschen zeigt er, […]
» weiterlesen

28. März 2018

Ingeborg Gleichauf „Sein wie keine andere. Simone de Beauvoir“

Einführung in Leben & Werk von Simone de Beauvoir Die studierte Germanistin und freie Autorin Ingeborg Gleichauf (Jg. 1953) entdeckt Simone de Beauvoir (1908 bis 1986) neu – für junge Leserinnen und Leser des 21. Jahrhunderts. Die aktualisierte Neuausgabe der Einführung in Leben und Werk dieser bedeutenden Denkerin aus der Reihe Hanser widmet sich der Kindheit und Jugend Beauvoirs, ihren […]
» weiterlesen

28. März 2018

Axel Ranisch „Nackt über Berlin“

Ein rasantes Romandebüt voller skurrilem Witz, Wärme & tieferer Bedeutung Jannik und Tai, von ihren Mitschülern liebevoll Fetti und Fidschi genannt, sind zwei ganz normale Sechzehnjährige. Bis sie eines Tages ihren Rektor sturzbetrunken auf der Straße auflesen und in seiner eigenen Wohnung einsperren. Aus dem Scherz wird schnell eine handfeste Entführung. Tai genießt es, »Gott« zu spielen und zwingt den […]
» weiterlesen

26. Januar 2018

School of Life

Dr. Wilhelm Schmid, Deutschlands bekanntester Lebenskunstphilosoph, ist am 6. April Gast von The School of Life Berlin. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt er sich mit Fragen des guten Lebens aus einer philosophischen Perspektive, fast alle seine Bücher sind Bestseller. An diesem Abend im Palais in der Kulturbrauerei zeigt er – wie in seinem neuen Buch „Selbstfreundschaft – Wie das […]
» weiterlesen

17. Januar 2018

„Monolog aus einigen Tagen meines Lebens“. Hommage an Wolfgang Hilbig.

Musikalische Lesung mit Corinna Harfouch, Catherine Stoyan und Felix Kroll Wolfgang Hilbig gehört zweifellos zu den originellsten deutschsprachigen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Der 2002 mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Lyriker und Romanautor beschäftigte sich in seinem Werk mit Krieg und Diktatur, mit Leben und Tod: die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Am 31.8.1941, inmitten der Nazi-Diktatur in Meuselwitz/Sachsen, geboren, wuchs er nach […]
» weiterlesen

17. Januar 2018

Felicitas Hoppe „Prawda. Eine amerikanische Reise“

Neues aus dem Westen & die „Wahrheit“ über Amerika Die Georg-Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe (Jg. 1960) macht sich in ihrem neuen Buch auf den Weg Richtung Westen und geht in einem unbekannten Amerika auf Expedition: Zehntausend komische wie hochpoetische Meilen reist sie von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Hellwach und hellsichtig begibt sie sich […]
» weiterlesen

17. Januar 2018

GAMESWEEKBERLIN & QUO VADIS (PART OF GAMESWEEKBERLIN)

ABOUT GAMESWEEKBERLIN The gamesweekberlin running from April 8–14, 2019 is the leading cross-industry communication and networking platform for games business, development, and culture in Europe. Over seven days, the umbrella brand combines multiple events for industry representatives and game enthusiasts alike. In 2018 about 15.000 international and German game developers, publishers, investors, and influencers from public institutions and the media […]
» weiterlesen

17. Januar 2018

Adam Haslett „Stellt euch vor, ich bin tot“

Ein Meisterwerk des psychologischen Realismus Eigentlich beginnt alles in den 1960er-Jahren in London, als die junge Amerikanerin Margaret erfährt, dass John, ihr Verlobter, nicht einfach verschwunden, sondern manisch-depressiv in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden ist. Vor die Wahl gestellt, entscheidet sie sich für ein Leben an seiner Seite, ein Leben mit seiner Krankheit. Was daraus folgt, ist die Geschichte einer […]
» weiterlesen

17. Januar 2018

Christina von Braun „Blutsbande“

Eine Kulturgeschichte der Verwandtschaft „Blut ist ein ganz besonderer Saft“, sagt Mephisto zu Faust, den er den Pakt mit seinem Blut unterschreiben lässt. Für die Kultur des Westens sind „Blutsbande“ denn auch die Basis von Verwandtschaft. Christina von Braun, eine der renommiertesten Kulturwissenschaftlerinnen des Landes, blickt weit in die Geschichte zurück und zeigt in ihrem neuen Standardwerk, auf welchen Vorstellungen […]
» weiterlesen

11. Oktober 2017

Arne Dahl “Sechs mal zwei”

Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes von Berger&Blom legt Bestsellerautor Arne Dahl nun den zweiten Fall für das neue Ermittlerduo vor, wieder ein psychologisch atemberaubend spannender Roman, der bis zur letzten Seite sein Geheimnis wahrt: Als Ex-Detektiv Sam Berger seine Augen öffnet, weiß er erstmal nicht, wo er sich befindet. Doch dann erkennt er Molly Blom an seiner Seite […]
» weiterlesen

11. Oktober 2017

Andreas Steinhöfel „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“

Endlich – Rico und Oskar sind zurück! Seit Jahren schon verzehren wir uns nach einer neuen Geschichte von Andreas Steinhöfels charmanten, hoch- und tiefbegabten Helden und jetzt ist es soweit. Weihnachten in der Dieffe: volles Programm und nichts läuft nach Plan! Die Bäume sind zwar geschmückt, aber wer mit wem feiert, wird noch einmal kräftig durchgemischt. Und warum verschwindet ständig so […]
» weiterlesen

11. Oktober 2017

Ingo Schulze „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“

Vom Waisenkind zum Millionär. Wie konnte das so schiefgehen? Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes, erfindet den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes und bekehrt sich zum Christentum. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch er wundert sich: Der Lauf der Welt widerspricht aller Logik. Seine Selbstlosigkeit […]
» weiterlesen

28. Juni 2017

Berlin wählt ich auch! Meine Stimme für Inklusion Wir haben gute Gesetze, die unser Leben verbessern sollen. Aber warum gibt es in unserem Alltag trotzdem so viele Hindernisse? Beispiele: Verträge sind schwer zu verstehen, barrierefreie Wohnungen fehlen, barrierefreie Arztpraxen sind selten. Diese Umsetzung der UN-Behinderten-Rechts-Konvention benachteiligt uns! Wir wollen genau die Unterstützung, die wir wegen unserer Behinderungen brauchen! Darum wollen […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Debütantenabend mit Tijan Sila & Arno Frank

Ein Abend, zwei Debüts Wie erlebt ein Kind den Krieg? Und wie sieht ein Neuanfang aus? Tijan Sila (Jg. 1981) erzählt in seinem turbulenten Debütroman vom bosnischen Bürgerkrieg, einer Flucht nach Deutschland und dem Leben unter deutschen Neonazis. Und von den Tücken der Erinnerung. Sein Roman „Tierchen unlimited“ ist die wilde, bedrückend genaue und dabei hoffnungsvoll-komische Geschichte eines jungen Mannes, […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Dirk Kurbjuweit “Die Freiheit der Emma Herwegh”

Die Geschichte einer Revolutionärin und ihr schonungsloser Kampf für Freiheit Alles, was Emma tut, tut sie ganz. Ihre Heirat mit dem revolutionären Dichter Georg Herwegh ist ein Skandal. Sie, die Tochter aus gutem Hause, geht ins Paris von Marx und Heine. Sie reiht sich 1848 als einzige Frau in den bewaffneten Trupp, der die Revolution von Frankreich in die Heimat […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Michael Lüders “Die den Sturm ernten”

Die Wurzeln der syrischen Katastrophe Nach „Wer den Wind sät“, seiner viel diskutierten ersten Abhandlung zur Nahostkrise, stellt der Politik- und Islamwissenschaftler Michael Lüders (Jg. 1959) in seinem neuen Buch nun die Frage: Wo liegen die Wurzeln der syrischen Katastrophe? Anhand von freigegebenen Geheimdienstdokumenten, geleakten E-Mails von Entscheidungsträgern und vor dem Hintergrund früherer Putschversuche zeigt er, wie und warum die […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Thomas Brussig “Beste Absichten”

Kein Sex, keine Drugs, aber jede Menge Rock’n’Roll Ostberlin 1989. In einem Keller probt Die Seuche, eine Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Äppstiehn tut, was er kann – und das ist nicht viel. Die Seuche spielt bei Familienfesten und Geburtstagsfeiern und lässt sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Tex Rubinowitz “Lass mich nicht allein mit ihr”

Der neue „Roman“ des Ingeborg-Bachmann-Preisträgers 2014 Dieses Buch nennt sich selbstbewusst „Roman“. Dabei heißt der Ich-Erzähler wie der Autor. Er weist auch gewisse biographische Gemeinsamkeiten mit dem Bachmann-Preisträger des Jahres 2014 auf. Aber was er von sich gibt, ist so haarsträubend – voller irrer Zufälle, identitätenverbiegend, dramatisch und unernst –, dass man nur folgern kann: Das ist nicht das wahre […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Ece Temelkuran “Stumme Schwäne”

Recht und Freiheit in einem schicksalhaften Sommer Ein letzter Sommer der Kindheit. Ein schicksalhafter Sommer in der türkischen Geschichte: Im August 1980 macht nicht nur die Hitze den Menschen in Ankara zu schaffen. Auch politisch brodelt es, denn in der Türkei herrscht Bürgerkrieg, Menschen sterben auf offener Straße, bald wird das Militär putschen. Diesen chaotischen Sommer verbringen die Kinder Ayse […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Imbolo Mbue “Das geträumte Land”

Die große neue Stimme aus den USA Jende Jonga hat es endlich geschafft, seine Frau und seinen kleinen Sohn aus Kamerun nach Amerika zu holen. Das Glück scheint komplett, als Jende den Job als Chauffeur von Clark Edwards, einem Manager der Lehman-Brothers-Bank, ergattert. Beide Familien könnten unterschiedlicher nicht sein und wollen doch dasselbe: ihren Kindern eine gute Zukunft bieten. Die […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

LEIDER FÄLLT DIE LESUNG AUF GRUND DES FLUGHAFENSTREIKS AUS!

  LEIDER FÄLLT DIE LESUNG AUF GRUND DES FLUGHAFENSTREIKS AUS! Bereits gekaufte Tickets erstatten wir an der Abendkasse zurück.   Ein aberwitziger, verrückter und angriffslustiger Krimi mit Poststrukturalisten Paris, Frühjahr 1980: Der französische Philosoph und Linguist Roland Barthes wird nach einem Essen mit dem Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten, François Mitterrand, von einem bulgarischen Wäschelieferanten überfahren. Das Manuskript, das […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Berliner Verlagsabend: Verlag Das Kulturelle Gedächtnis

Lieber zeitlos lesen – Ein neuer Berliner Verlag stellt sich vor! Religiöser Fanatismus, Migration, „Lügenpresse“, Konfrontation statt Diplomatie – einzigartige Schwierigkeiten unserer Zeit? Mitnichten! Große Denker, umsichtige und gewitzte Menschen haben sich bereits in der Vergangenheit mit diesen Themen auseinandergesetzt. Der neu gegründete Verlag Das Kulturelle Gedächtnis veröffentlicht nun deren Bücher, um schon gemachte Erfahrungen einzubringen, erreichte Standards des Denkens […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Katja Kettu “Feuerherz”

Zwei starke Frauen, ein Volk und die Macht der Liebe Lappland um 1930: Irga, die Tochter des Weißen Generals, flieht durch die eisige Winternacht auf Skiern bis nach Russland. Seit sie sich mit einem Kommunisten eingelassen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Sie ist schwanger und flüchtet zu ihrem Geliebten. Ihr Weg führt sie weit in den Norden und Osten, bis […]
» weiterlesen

27. Februar 2017

Zsuzsa Bánk “Schlafen werden wir später”

Eine Freundschaft jenseits der Lebensmitte Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt. Jeden Tag kämpft sie darum, nicht unterzugehen und ihre Arbeit gegen die Zumutungen des Alltags zu verteidigen. Johanna hingegen, mit der sie seit früher Kindheit eine innige Freundschaft verbindet, ist Lehrerin im Schwarzwald und kinderlos. Statt mit ihrer Doktorarbeit voranzukommen, kämpft sie […]
» weiterlesen