„VERTUSCHTER SKANDAL“

Di 03.09. 15:30 Uhr

Wie geht es den in der DDR geschädigten Anti-D Frauen heute?

Buchlesung und Bilderausstellung im Rahmen einer Podiumsdiskussion:

Frauen, welche in der DDR 1978 / 1979 Opfer einer Straftat wurden: „Leben mit dem Virus - wir reisen zuruück und schauen nach vorn“

Der Fall der Mauer machte den Weg frei für die Wahrheit. Die Betroffenen erfuhren erst jetzt von dem Skandal. Kein Impfschaden, sondern eine Arzneimittelstraftat.

– Wir waren nicht im Gefängnis - wir sind in unseren Körpern gefangen. –

„Vertuschter Skandal“ - Buchlesung mit dem Autor Prof. Dr. Florian Steger Bilderausstellung einiger betroffener Frauen

Rahmen: Liedtexte von und mit Dr. Karl-Heinz Bomberg

Organisiert Deutscher Verein Anti-D HCV Geschädigter e.V.