12. November 2020

Die Unerhörte Poesie Gedichte der Schwarzen Diaspora

Lesung & Gespräch Mit DichterInnen Lahya (Stefanie Lahya Aukongo), Berlin | Lubi Barre, Hamburg | Kalaf Epalanga, Berlin/Lissabon | Philipp Khabo Koepsell, Berlin | Fiston Mwanza Mujila, Graz | Musik: Kalaf Epalanga, Berlin/Lissabon | Moderation: Rachelle Pouplier, Journalistin, Hamburg/Berlin | Acèle Nadale, Kulturvermittlerin, Berlin Die Unerhörte Poesie ist der Titel einer Anthologie in Arbeit. Sie widmet sich DichterInnen der Schwarzen Diaspora in Europa, erscheint […]
» weiterlesen

17. September 2020

edition zwanzig

Lesung & Gespräch Mit Alisha Gamisch, Autorin, Berlin | Barbara Juch, Autorin, Wien | Jo Frank, Dichter und Verleger, Berlin | Andrea Schmidt, Verlegerin, Berlin | Moderation Tillmann Severin, Herausgeber von edition zwanzig, Berlin Mit der edition zwanzig gibt Tillmann Severin im Verlagshaus Berlin eine neue Reihe von Chapbooks heraus. Erklärte Absicht ist, Lust zu machen auf das Entdecken neuer poetischer Stimmen, jungen AutorInnen eine erste Plattform zu liefern, noch bevor ein Manuskript […]
» weiterlesen

13. Mai 2020

21. poesiefestival berlin online

Das 21. poesiefestival berlin präsentiert rund 150 AutorInnen aus 29 Ländern, die in über 100 Online-Veranstaltungen auftreten: Gespräche, Lesungen, Slams, Interviews und Workshops. The festival is presenting around 150 writers from 29 countries, who will be appearing in more than 100 online events including talks, readings, slams, interviews and workshops. Preview des Online-Programms #planetpgoeson AUFTAKT FR 29.5.–DO 4.6. | Videos […]
» weiterlesen

17. April 2020

lyrikklub online

Der lyrikklub findet vorerst jede Woche und digital statt. Jede Woche beschäftigen wir uns mit einem neuen Thema. Die Teilnehmenden können im Vorfeld Texte hochladen und gegenseitig kommentieren. Am Sonntag treffen wir uns dann von 18-19.30 Uhr auf ZOOM. Dazu wird ein Link freigeschaltet, und wir besprechen uns dann in kleinen Gruppen. Der lyrikklub ist für alle offen, dennoch bitten wir […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Lyrikline Hör-Lounge

Lesung, Gespräch und Musik mit Maren Kames Autorin, Berlin | Tristan Marquardt Autor, Berlin | Heiko Strunk Projektleiter Lyrikline, Berlin  Maren Kames und Tristan Marquardt gehen mit Lyrikline.org durch die Jahrzehnte und ergründen die tiefe Verbindung zwischen „lyrics“ und „Lyrik“. Beide Gäste haben ihre musikalischen Horizonte im Gepäck. Maren Kames arbeitet auf mehreren Soundebenen und lässt regelmäßig popmusikalische Bezüge in ihre Gedichte einfließen. Und von Tristan Marquardt weiß man, dass […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

lyrikklub

Der lyrikklub findet vorerst jede Woche und digital statt. Jede Woche beschäftigen wir uns mit einem neuen Thema. Die Teilnehmenden können im Vorfeld Texte hochladen und gegenseitig kommentieren. Am Sonntag treffen wir uns dann von 18-19.30 Uhr auf ZOOM. Dazu wird ein Link freigeschaltet, und wir besprechen uns dann in kleinen Gruppen. Der lyrikklub ist für alle offen, dennoch bitten wir […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Ping-Pong und Pong-Ping – Lyrischer Sprachmix und Übersetzungen

Workshop mit José F.A. Oliver Dichter, Hausach Wir alle sind vielsprachig – und wissen das manchmal gar nicht. Ständig übersetzen wir uns selbst. Hin und her geht es, je nachdem, wo wir gerade sind. Im April schauen und hören wir genau hin: In welcher Sprache denken wir? In welcher Sprache träumen wir? Welche Sprache ist besonders gut zum Schimpfen? Und welche […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

AKADEMIE ZUR LYRIKKRITIK: Gedichte entstehen im Mundraum. Kritik auch.

Pecha Kucha-Abend mit Daniel Ableev | Alexander Estis | Sara Hauser | Sibylla Vričić Hausmann | Dorotheé Leidig | Florian Neuner | Bertram Reinecke | Slata Roschal | Stefan Schmitzer | Alexander Weinstock | Moderation Hendrik Jackson | Gastreferentin Johanna Öttl Literaturwissenschaftlerin  In der Lyrik ist nichts schwieriger als das Einfache. Und für den Kritiker ist nichts einfacher, als sich über alles Einfache zu mokieren, und nichts ist schwieriger, als am Einfachen herauszuhören, was daran komplex und vielgestaltig ist. Das hat auch mit der Musik zu tun. […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Lyrik-Empfehlungen 2020 online

Die Veranstaltung findet online statt. Georg Leß, Karin Fellner, Aras Ören, Maren Kames und Heike Flemming, die Übersetzerin von Szilárd Borbély, werden vom Literaturkritiker und Lyrikempfehlenden Christian Metz vorgestellt. — Mit Spannung erwartet: die neuen Lyrik-Empfehlungen. Eine illustre Runde, bestehend aus Dichterinnen und Dichtern sowie Kritikerinnen und Kritikern, empfiehlt einmal im Jahr zehn deutschsprachige und zehn ins Deutsche übersetzte Lyrikbände. […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

ZEBRA-POESIEFILMCLUB Poesiefilme aus Kolumbien

Filmpräsentation und Gespräch mit Aline Helmcke Künstlerin, Berlin | Guido Naschert Literaturwissenschaftler, Weimar | Moderation Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival  Kolumbien ist als Ort der Dichtung vor allem durch das internationale Poesiefestival in Medellín bekannt. In dem südamerikanischen Land entstehen aber auch bemerkenswerte Poesiefilme. Im Sommer vergangenen Jahres rückte das Weimarer Poetryfilm-Festival den spanischsprachigen Poesiefilm in den Fokus und präsentierte wichtige Positionen der iberoamerikanischen Videopoesie. Die beiden […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

GEGENWARTSPROOF Rudolf Borchardt

Lesung & Gespräch mit Michael Lentz Dichter, Berlin | Sibylle Lewitscharoff Autorin, Berlin | Moderation Gustav Seibt Literaturkritiker, Berlin  In Franz Bleis großem Bestiarium der Modernen Literatur wird Der Borchardt geführt als „hoch fliegender schöngefiedeter Vogel aus der Gattung der Edelfasane“. Gemeint ist Rudolf Borchardt  (1877–1945), der bis heute ein Autor für Wenige geblieben ist. In seinem Auftreten und Urteil war er streng bis zur Despotie, seine Feindschaften (insbesondere die mit Stefan George) pflegte er mit großer Lust an […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

AKADEMIE ZUR LYRIKKRITIK: Ereignisse übersetzen

Die Veranstaltung findet online statt. Pecha Kucha-Abend mit Daniel Ableev | Irina Bondas | Paul Henri Campbell | Sara Hauser | Sibylla Vričić Hausmann | Olga Lang | Dorotheé Leidig | Slata Roschal | Alexander Weinstock | Michael Wolf | Moderation Asmus Trautsch | Gastreferent Roman Bucheli Literaturkritiker  Ein weitverbreitetes Vorurteil lautet: Lyrik kann man nicht übersetzen. Und doch geschieht es immer wieder, seit Jahrhunderten. Einfache ebenso wie komplexe lyrische Texte haben, und das macht sie für ÜbersetzerInnen wie für KritikerInnen gleichermaßen interessant wie problematisch, einen […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Postkapitalistische Produktionsverfahren oder Poesievermittlung als Lebensform

SelbstVERSuche-Workshop mit Tom Breseman Dichter, Berlin  Im April stehen ganz praktische Fragen zum Verbleib von Textkörpern im Zentrum der SelbstVERSuche. Was genau begeistert uns am Publizieren von Lyrik, warum schreiben wir nicht einfach nur Gedichte? Was wissen wir über den Literaturbetrieb und was interessiert uns an ihm? Wie geht es uns als AutorInnen damit, und sind wir Literaturveranstaltern und Verlagen mit ihren Zu- […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

ZEBRA-POESIEFILMCLUB Unterwegs mit Ghayath Almadhoun

Lesung, Filmpräsentation und Gespräch mit Ghayath Almadhoun Autor, Palästina/Schweden | Moderation Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival  So bewegt wie sein Leben, so bewegend sind seine Texte und seine Filme. Ghayath Almadhoun, Sohn eines Palästinensers und einer Syrerin, lebt seit über zehn Jahren in Stockholm, doch die meiste Zeit ist er unterwegs. Almadhoun wurde 1979 im Flüchtlingslager Yarmouk in Damaskus geboren. Er studierte […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

lyrikklub

Neun Mal im Jahr trifft sich an jedem letzten Sonntag im Monat von 17–20 Uhr der lyrikklub. Wir besprechen gemeinsam frische Texte, lesen Lieblingsgedichte und Neuerscheinungen, tauschen uns zu wichtigen Themen der Lyrik und des Lyrikbetriebs aus und aktualisieren unser Schreiben. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen, bitte Snacks und Getränke mitbringen.  17-20 Uhr

19. Februar 2020

weiter im text

weiter im text ist eine offene, monatlich stattfindende Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre des Schreibende Schüler e.V. Bei Interesse einfach unter pberg@schreibende-schueler.de melden oder gleich vorbeischauen. Workshop 13–16 Uhr

19. Februar 2020

„Denk wie / der tonsand (…) / denk wie muskeln und kalk“ – Sprachschichten im Gedicht

SelbstVERSuche-Workshop mit Nico Bleutge Dichter, Berlin  Zellen, Knochen, Muskeln, Haut, Aura und Astralkörper – je nach Weltbild besteht unser Körper aus zahllosen Schichten, die sich übereinanderlegen, von Flüssigkeiten durchdrungen werden und mitunter Innerstes durchscheinen lassen. Wer genau hinsieht im Gedicht, wer genau der Sprache lauscht, der kann entdecken, dass auch Wahrnehmungen und Wörter immer aus Schichten bestehen. Eine Küste, etwas Dunst und das […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

So kam ich unter die Deutschen: Deutschsprachige DichterInnen und Hölderlin

Vier deutsche DichterInnen aus Ost- und Westdeutschland sprechen über „ihren“ Hölderlin, über sein Nachwirken innerhalb der deutschen Dichtungstradition, insbesondere die unterschiedliche Wertschätzung, die ihm im West- und Ostteil des geteilten Deutschlands entgegengebracht wurde. Wie sah man Hölderlin in der BRD, welche Möglichkeiten der künstlerischen Anbindung ergaben sich für eine junge Dichtergeneration? Warum stand für die Sächsische Dichterschule in der DDR […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Der Hölderlin-Welt-Ton: Friedrich Hölderlin und seine ÜbersetzerInnen

Hölderlin 250: Komm! Ins Offene | Come! Into the Open Lesung & Gespräch Dass es eine weltumspannende Gemeinschaft von Hölderlin-EnthusiastInnen gibt, dass sein Werk übersetzt und verlegt wird, wird dieser Abend zeigen. Wir tragen einen Spiegel durch die Welt, in dem sich Hölderlin je nach Kontinent, Land und Kultur als ein anderer zeigen wird. Acht Übersetzerinnen und Übersetzer aus der […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Kawumm! Lyrische Hörstücke

zu:texten #poesie #kunst #musik #tanz Workshop mit Claudia Gabler Dichterin, Berlin • Kevin Nagel Haus für Poesie Gedichte brauchen nicht unbedingt die Buchseite, um zu existieren. Sie entstehen auch mit Körpern, Stimmen und Geräuschen. In unserem März-Workshop dreht sich alles um das Hörbare. Mit der Lyrikerin und Hörspielautorin Claudia Gabler untersuchen wir unsere Sprache und Um- welt auf ihre Klangqualitäten und entwickeln eigene Hörstücke: […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

Gottesanbieterin. Buchpremiere mit Nora Gomringer

Lesung & Gespräch mit Nora Gomringer Autorin, Bamberg | Moderation Marion Brasch Journalistin, Berlin  In Nora Gomringers (geboren 1980 in Neunkirchen/Saar) Gedichten, so schreibt einer ihrer Bewunderer, der Schriftsteller Clemens Setz, tritt „uns das sonst so vertraute Leben bisweilen knochenfremd und urplötzlich aufkündbar“ gegenüber. Setz attestiert Gomringers Texten das, was man früher claritas, veritas und integritas nannte. Nach Monster Morbus Moden (Voland & Quist 2019), einer Sammlung von Gedichten […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

BUCHPREMIERE Todesfuge. Biographie eines Gedichts

Lesung & Gespräch mit Thomas Sparr Autor, Berlin | Andrej Angrick Historiker, Berlin | Øyvind Berg Autor und Übersetzer, Norwegen | Moderation Katharina Teutsch Literaturkritikerin, Berlin  Die Todesfuge gilt als eines der frühesten literarischen Zeugnisse im Angesicht der millionenfachen Tötung der europäischen Juden. Geschrieben hat sie Paul Celan unter dem unmittelbaren Eindruck der Ermordung seiner Eltern durch die Nationalsozialisten. Thomas Sparr zeichnet in Todesfuge – Biographie eines Gedichts (DVA 2020) die Geschichte des Textes nach, der eine […]
» weiterlesen

19. Februar 2020

AKADEMIE ZUR LYRIKKRITIK: Zwischen Staunen und Raunen. Kritik als Lobrede

Pecha Kucha-Abend mit Daniel Ableev | Irina Bondas | Paul Henri Campbell | Sara Hauser | Sibylla Vričić Hausmann | Olga Lang | Dorotheé Leidig | Slata Roschal | Alexander Weinstock | Michael Wolf | Moderation Asmus Trautsch | Gastreferentin Marie Luise Knott Literaturkritikerin  Staunen, schreibt Elke Erb einmal, sei „ungehindertes Wahrnehmen und Ermessen. Das nichts Absprechendes, einschränkendes, nichts erledigend Einordnendes zu gewärtigen hat.“ Die Kunst bestehe darin, sich vorbehaltlos auf die Welt einzulassen. Dabei oszilliert das Staunen seit der Antike zwischen der Vorstellung einer bloßen Bewunderung und der […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Porträt der Dichterin Margret Kreidl

Lesung & Gespräch mit Margret Kreidl Autorin, Wien | Moderation Tom Schulz Autor, Berlin Im Werk der österreichischen Schriftstellerin Margret Kreidl (geboren 1964 in Salzburg) tritt die Sprache über die Gattungsgrenzen und setzt alles unter poetisches Wasser. Sie schreibt Klein- und Kleinsttexte mit hoher Datenkompression und Packungsdichte, seien es nun Listengedichte, Abzählreime, hintersinnige Eigenkommentare oder alpenländische Trivial-Miniaturen, in denen Kreidl […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Vom pädagogischen Eros

Lesung & Gespräch mit Ruth Aylett Autorin und Wissenschaftlerin, Glasgow | Anne Osbourn Autorin und Wissenschaftlerin, Norwich | Hans-Jörg Rheinberger Autor und Wissenschaftler, Berlin | Special-Guest der Roboter Alyx | Moderation Asmus Trautsch Autor, Berlin Der pädagogische Eros offenbarte sich zuerst auf dem Feld der Lyrik: das Deklamieren von Texten war die vorherrschende Technik der Wissensweitergabe. Das veränderte sich mit […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

zu:texten – Eine Mini-Olympiade poetischer Ausdrucksformen II

Workshop mit Tim Holland, Cathleen Henschke, Bas Böttcher, José Oliver, Bernadette la Hengst, Nele Probst, Kevin Nagel, Ella Ponizovsky und Überraschungsgästen Poesie ist weit mehr als Gedichteschreiben! Von Spoken Word bis zu Haikus, von Visueller Poesie bis zu Poetry Yoga gibt es ein breites Spektrum zu erforschen. Ein halbes Jahr wollen wir uns daher mit Jugendlichen aus Berliner Bezirken in […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Lyrikdebüts

Lesung & Gespräch mit Ines Berwing Dichterin, Berlin | Katharina J. Ferner Dichterin, Wien und Salzburg | Eva Maria Leuenberger Dichterin, Biel | Sebastian Weirauch Dichter, Leipzig | Moderation Gregor Dotzauer Literaturkritiker, Berlin Der Literaturkritiker Gregor Dotzauer begründet seine Auswahl: Ines Berwing: muster des stillen verkabelns (hochroth) „Ines Berwing fügt wortspielerisch zusammen, was nie zusammengefügt werden wollte, aber in ihren […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

lyrikklub – Komm zur Sprache!

Neun Mal im Jahr trifft sich an jedem letzten Sonntag im Monat von 17–20 Uhr der lyrikklub. Wir besprechen gemeinsam frische Texte, lesen Lieblingsgedichte und Neuerscheinungen, tauschen uns zu wichtigen Themen der Lyrik und des Lyrikbetriebs aus und aktualisieren unser Schreiben. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen, bitte Snacks und Getränke mitbringen. 

6. Dezember 2019

weiter im text

  weiter im text ist eine offene, monatlich stattfindende Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre des Schreibende Schüler e.V. Bei Interesse einfach unter pberg@schreibende-schueler.de melden oder gleich vorbeischauen. 12–16 Uhr

6. Dezember 2019

Deutsch-deutsche Dichtung IV – Generation X einer wiedervereinigten Landschaft

Lesung & Gespräch mit Nadja Küchenmeister Autorin, Berlin | Lars Reyer Autor, Leipzig | Andre Rudolph Autor, Leipzig | Moderation Maren Jäger Literaturkritikerin, Frankfurt am Main Es gibt eine Generation von DichterInnen, die zwischen Mitte der 70er Jahre und Anfang der 80er Jahre in der DDR zur Welt kamen und in beiden politischen Systemen sozialisiert wurden. Sie sind, anders als […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Deutsch-deutsche Dichtung III – Ost-West-Landschaften

Lesung & Gespräch mit Martina Hefter Autorin, Leipzig | Barbara Köhler Autorin, Duisburg | Marion Poschmann Autorin, Berlin | Moderation Tobias Lehmkuhl Literaturkritiker, Berlin Die deutsche Literaturkritik ist es immer noch gewohnt, in Kategorien von Ost und West zu denken. Damit verbunden ist eine häufig allzu klare Vorstellung davon, welche DichterInnen aus welchem Teil des Landes in ihren Texten welche […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Der Verriss in Geschichte und Gegenwart oder: Tiefenbohrungen in die Lyrikkritik vergangener Jahrhunderte

Pecha Kucha-Abend mit Irina Bondas | Eric Ehrhardt | Alexander Estis | Jan Kuhlbrodt | Regina Menke | Patty Nash | Marcus Neuert | Florian Neuner | Michael Wolf | Thomas Hashemi | Moderation Asmus Trautsch | Gastreferent Nico Bleutge Mit einem Blick zurück werfen wir ein Licht auf jüngere und jüngste ‚Krisen‘ und Debatten (oder Nichtdebatten). Lässt sich den […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

GEGENWARTSPROOF: Thien Tran

Lesung & Gespräch mit Jo Frank Autor und Verleger, Berlin | Simone Kornappel Dichterin, Berlin | Stan Lafleur Autor, Köln | Ron Winkler Dichter und Herausgeber, Berlin „Diese Gedichte, das stand nie in Frage, mussten und müssen hinaus. Und nun dürfen sie, erstmals gebündelt, sich verströmen, schillern, mit ihrem Licht und ihren Dunkelheiten funkeln“, schreibt der Herausgeber Ron Winkler in […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

„Nah ist und schwer zu fassen …“ Syntax und Zerbrechlichkeit

Lyrikwerkstatt-Spezial zum Hölderlinjahr für alle von 18–99 mit Daniela Danz Dichterin, Kranichfeld. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Körper ist im Gedicht immer mitlesbar, selbst da, wo wir  es  gar nicht vermuten. Der Rhythmus eines Textes hängt nicht nur vom Metrum seiner kleinsten Einheiten ab, sondern auch davon, welche Idee oder besser körperliche Antizipation die Autorin oder der Autor vom Fluss […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

WISSEN DER DICHTUNG | Nature Writing: Tierwelt

Lesung & Gespräch mit Sean Borodale Autor, Liverpool | Mara-Daria Cojocaru Autorin, München | Andrea Grill Autorin, Wien | Moderation Asmus Trautsch Autor, Berlin Am zweiten Nature-Writing-Abend sind DichterInnen zu Gast, die in der Beschreibung der Tierwelt zwischen naturwissenschaftlicher Strenge und einem kalkulierten Anthropomorphismus schwanken. Der britische Dichter Sean Borodale (geboren 1973 in London) liest aus dem Gedichtband Bee Journal […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

weiter im text

  weiter im text ist eine offene, monatlich stattfindende Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre des Schreibende Schüler e.V. Bei Interesse einfach unter pberg@schreibende-schueler.de melden oder gleich vorbeischauen.12–16 Uhr

6. Dezember 2019

Formvollendete Landschaften

Lesung & Gespräch mit Nancy Hünger Autorin, Erfurt | Wulf Kirsten Autor, Weimar | Kathrin Schmidt Autorin, Berlin | Moderation Michael Braun Literaturkritiker, Heidelberg Ein nicht geringer Teil der Lyrik, die in der DDR seit den 1960er Jahren geschrieben wurde, zeichnet sich aus durch eine im Westen unüblich gewordene Formzugewandtheit. Insbesondere die Mitglieder der sogenannten sächsischen Dichterschule waren in dieser […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

lyrikklub Komm zur Sprache!

Neun Mal im Jahr trifft sich an jedem letzten Sonntag im Monat von 17–20 Uhr der lyrikklub. Wir besprechen gemeinsam frische Texte, lesen Lieblingsgedichte und Neuerscheinungen, tauschen uns zu wichtigen Themen der Lyrik und des Lyrikbetriebs aus und aktualisieren unser Schreiben. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen, bitte Snacks und Getränke mitbringen. 17-20 Uhr

6. Dezember 2019

Resumé mit Seepapagei – Adolf Endler, Die Gedichte

Lesung & Gespräch mit Sonja vom Brocke Dichterin, Berlin | Nancy Hünger Dichterin, Erfurt | Katja Lange-Müller Autorin, Berlin | Peter Wawerzinek Autor, Berlin | Moderation Thorsten Ahrend langjähriger Lektor von Adolf Endler, Leipzig „Bis heute kein einziger Seepapagei in meinen vielen Gedichten“, schreibt Adolf Endler im Gedicht Resumé. Dieser Vers umreißt die Größe und das Anarchische seines Dichtens. Das […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

zu:texten – Eine Mini-Olympiade poetischer Ausdrucksformen I

Workshop mit Tim Holland, Cathleen Henschke, Bas Böttcher, José Oliver, Bernadette la Hengst, Nele Probst, Kevin Nagel, Ella Ponizovsky und Überraschungsgästen Poesie ist weit mehr als Gedichteschreiben! Von Spoken Word bis zu Haikus, von Visueller Poesie bis zu Poetry Yoga gibt es ein breites Spektrum zu erforschen. Ein halbes Jahr wollen wir uns daher mit Jugendlichen aus Berliner Bezirken in […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Vermittlung und Präzision – Kritik innerhalb und außerhalb der „Szenen“

Pecha Kucha-Abend mit Irina Bondas | Eric Ehrhardt | Alexander Estis | Jan Kuhlbrodt | Regina Menke | Patty Nash | Marcus Neuert | Florian Neuner | Michael Wolf | Thomas Hashemi | Moderation Hendrik Jackson | Gastreferentin Maren Jäger Der heutige Kritiker und die heutige Kritikerin sind nicht länger die kanonformende Autorität, die er oder sie in früheren Zeiten […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Deutsch-deutsche Dichtung I

Lesung & Gespräch mit Durs Grünbein Autor, Berlin | Uwe Kolbe Autor, Dresden | Kerstin Preiwuß Autorin, Leipzig | Moderation Barbara Wahlster Literaturkritikerin, Berlin Der „Osten“ Deutschlands ist 30 Jahre nach dem Mauerfall wieder – oder immer noch – ein Mysterium. Deutsch-deutsche Dichtung nimmt den besorgten Blick von West und Ost zum Anlass, dort zu schauen, wo Wirklichkeitsaneignung zu ästhetisch […]
» weiterlesen

6. Dezember 2019

Von Bankfilialen und Wäschespinnen. Das Konkrete im Gedicht.

Lyrikwerkstatt für alle von 18–99 mit Nadja Küchenmeister Dichterin, Berlin Vorkenntnisse nicht erforderlich. Spannend wird es im Gedicht, wenn Körper und Dinge interagieren. William Carlos Williams hat es einmal so formuliert: „No ideas but in things“. Wie aber wird etwas greifbar im Gedicht? Gottfried Benn vertraute auf die besondere Kraft, die in Substantiven liegt: „Sie brauchen nur die Schwingen zu […]
» weiterlesen

27. November 2019

Kolloquium

TeilnehmerInnen: Anna Anders (Universität der Künste Berlin, Institut für zeitbasierte Medien), Sophie Maintigneux (Kunsthochschule für Medien, Köln), Ulrike Almut Sandig (Dichterin ), Tim Webb (Royal College of Art), Sarah Tremlett (Poesiefilmmacherin, co-director Liberated Words CIC) Impulsreferate: Chaucer Cameron (Dichterin), Helen Dewbery (Swindon Poetry Festival), Adele Myers (Filmemacherin) Moderation: Claudia Maaß Wie gehen deutsche und britische Studierende an die Produktion von […]
» weiterlesen

27. November 2019

Festivalgedicht 2019

Mit: Daniel Falb (Dichter, Deutschland), Zihrong Lu (Filmemacherin, Deutschland), Gruppe Leuchstoff (KünstlerInnen, Deutschland), Holger Mohaupt (Filmemacher, Schottland), Gabriele Nugara (Filmemacher, Deutschland) Moderation: Daniela Seel Das ZEBRA Poetry Film Festival lud ein, das diesjährige Festivalgedicht „[dieses regionale getreide]“ von Daniel Falb zu verfilmen. Das Gedicht stammt aus Falbs Debütband von 2003, hat aber weder politisch noch poetisch an Dringlichkeit verloren. Die […]
» weiterlesen

27. November 2019

Talente: Bauhaus-Uni Weimar & HSBK Braunschweig

Die Faszination für Poesiefilme hat längst Studierende an Universitäten und Filmhochschulen erfasst. ZEBRA präsentiert die neueste Generation von Poesiefilmen zehn deutscher Hochschulen, die während einer einjährigen Kooperation entstanden sind. Ana María Vallejo, Catalina Giraldo Vélez und Aline Helmcke präsentieren die Ergebnisse der Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar aus dem Fachbereich Medienkunst und Mediengestaltung. Die Professur „Multimediales Erzählen“ ist Mitveranstalter des internationalen Weimarer […]
» weiterlesen

27. November 2019

Wettbewerb: Gemeinschaftswerte [Wdh.]

Die besten Poesiefilme aus Deutschland. Mehr als 500 Einsendungen wurden für das ZEBRA Poetry Film Festival 2019 eingereicht. Die Programmkommission nominierte 20 davon für den Deutschlandweiten Wettbewerb. Folgende Preise werden dieses Jahr von der dreiköpfigen internationalen Jury vergeben: der „ZEBRA-Preis für den besten Poesiefilm“, gestiftet vom Haus für Poesie, der „Goethe Filmpreis“, gestiftet vom Goethe-Institut, der „Preis für den besten […]
» weiterlesen

27. November 2019

Neue Talente: HSK Bremen & HS Mainz

Die Faszination für Poesiefilme hat längst Studierende an Universitäten und Filmhochschulen erfasst. ZEBRA präsentiert die neueste Generation von Poesiefilmen zehn deutscher Hochschulen, die während einer einjährigen Kooperation entstanden sind. Der Studiengang Digitale Medien ist ein gemeinsamer Studiengang der Bereiche Mediengestaltung (Hochschule für Künste Bremen) und Medieninformatik (Universität Bremen) und verortet sich im künstlerisch-wissenschaftlichen Spannungsfeld von Gestaltung, Theorie und neuen Technologien. […]
» weiterlesen

27. November 2019

Prisma: Wechselbeziehungen

Aus über 500 Einsendungen wählte die Programmkommission 35 Filme für das Prisma aus. Die insgesamt vier Programme präsentieren das breite Spektrum des deutschen Poesiefilms: Animationen, Experimental-, Spiel- und Dokumentarfilme über Krisen, Sehnsüchte, Ängste und Gelüste. Wir reisen in Gedanken an fremde Orte, überqueren Sprach- und Ländergrenzen, üben uns in Gesellschaftsspielen und lüften Beziehungsgeheimnisse. Im Programm Wechselbeziehungen wandern Liebende zwischen Vergangenheit […]
» weiterlesen

27. November 2019

Focus UK: Stiff Upper Verse

Lesung mit den DichterInnen: Simon Barraclough (England), Lucy English (England), Ifor ap Glyn (Wales) und Roseanne Watt (Schottland) Moderation: Lucy Jones Zum Filmschwerpunkt UK hat das Haus für Poesie vier DichterInnen über den Kanal gebeten. Alle sind mit Verfilmungen ihrer Texte im Festival vertreten und lesen in drei verschiedenen Sprachen aus ihren Werken. Simon Barraclough aus England hat Texte im […]
» weiterlesen

27. November 2019

Wettbewerb: Gemeinschaftswerte

Die besten Poesiefilme aus Deutschland. Mehr als 500 Einsendungen wurden für das ZEBRA Poetry Film Festival 2019 eingereicht. Die Programmkommission nominierte 20 davon für den Deutschlandweiten Wettbewerb. Folgende Preise werden dieses Jahr von der dreiköpfigen internationalen Jury vergeben: der „ZEBRA-Preis für den besten Poesiefilm“, gestiftet vom Haus für Poesie, der „Goethe Filmpreis“, gestiftet vom Goethe-Institut, der „Preis für den besten […]
» weiterlesen

27. November 2019

Prisma: Gesellschaftsspiele

Aus über 500 Einsendungen wählte die Programmkommission 35 Filme für das Prisma aus. Die insgesamt vier Programme präsentieren das breite Spektrum des deutschen Poesiefilms: Animationen, Experimental-, Spiel- und Dokumentarfilme über Krisen, Sehnsüchte, Ängste und Gelüste. Wir reisen in Gedanken an fremde Orte, überqueren Sprach- und Ländergrenzen, üben uns in Gesellschaftsspielen und lüften Beziehungsgeheimnisse. Sozio-poetische Weltbegehung im Programm Gesellschaftsspiele: von der […]
» weiterlesen

27. November 2019

Focus UK: State of the Art

Die Dichterinnen und Filmemacherinnen Chaucer Cameron, Helen Dewbery,Lucy English und Sarah Tremlett geben uns einen umfassenden Einblick in die aktuelle Szene des britischen Poesiefilms. Alle vier sind bestens mit der aktuellen Poesiefilmlandschaft vertraut und schreiben in Büchern, Magazinen, Blogs oder auf ihren Webseiten, wie z. B. Elephant’s Footprint Film Poetry, Liberated Words oder The Book of Hours, über die variantenreiche […]
» weiterlesen

27. November 2019

Wettbewerb: Sehnsuchtsorte [Wdh.]

Die Dichterinnen und Filmemacherinnen Chaucer Cameron, Helen Dewbery,Lucy English und Sarah Tremlett geben uns einen umfassenden Einblick in die aktuelle Szene des britischen Poesiefilms. Alle vier sind bestens mit der aktuellen Poesiefilmlandschaft vertraut und schreiben in Büchern, Magazinen, Blogs oder auf ihren Webseiten, wie z. B. Elephant’s Footprint Film Poetry, Liberated Words oder The Book of Hours, über die variantenreiche […]
» weiterlesen

27. November 2019

Neue Talente: HSBK Hamburg & HS Düsseldorf

Die Faszination für Poesiefilme hat längst Studierende an Universitäten und Filmhochschulen erfasst. ZEBRA präsentiert die neueste Generation von Poesiefilmen zehn deutscher Hochschulen, die während einer einjährigen Kooperation entstanden sind. Prof. Katharina Pethke und Thomas Tode präsentieren das Programm der Hochschule für Bildende Künste Hamburg, Bereich Film. Bei den Arbeiten der Studierenden handelt es sich um Auseinandersetzungen mit audiovisuellen Möglichkeiten. Dr. Kathrin […]
» weiterlesen

27. November 2019

Focus UK: Very British

Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Filmen aus dem Vereinigten Königreich. Im Programm „Very British“ werden mit preisgekrönten Poesiefilmen aus den vergangenen Jahrzehnten und den Einsendungen aus dem Jahr 2019 alle Facetten der britischen Film- und Poesieszene gezeigt. Mehr Infos und Tickets unter: haus-fuer-poesie.org

27. November 2019

Wortbilder

Mit den DichterInnen: Özlem Özgül Dündar (Deutschland), Adrian Kasnitz (Deutschland), Ulrike Almut Sandig (Deutschland), Kathrin Schmidt (Deutschland) und Raed Wahesh (Syrien/Deutschland) Moderation: Alexander Gumz Bei einem Poesiefilm-Festival dürfen gelesene Gedichte nicht fehlen. Ebenso wenig die Menschen, die sie schreiben. Wir haben fünf DichterInnen eingeladen, deren Texte Grundlage für diesjährige Filmbeiträge in Wettbewerb und Prisma sind. Sie lesen ihre Festivalgedichte sowie […]
» weiterlesen

27. November 2019

Neue Talente: UdK Berlin & KHM Köln

Die Faszination für Poesiefilme hat längst Studierende an Universitäten und Filmhochschulen erfasst. ZEBRA präsentiert die neueste Generation von Poesiefilmen zehn deutscher Hochschulen, die während einer einjährigen Kooperation entstanden sind. Im Rahmen der Klasse „Gestaltung des bewegten Bildes“ an der Universität der Künste Berlin setzten sich Prof. Anna Anders und ihre Studierenden intensiv mit dem Verhältnis von gesprochenen Texten und bewegten […]
» weiterlesen

27. November 2019

Prisma: Gedankenreisen

Aus über 500 Einsendungen wählte die Programmkommission 35 Filme für das Prisma aus. Die insgesamt vier Programme präsentieren das breite Spektrum des deutschen Poesiefilms: Animationen, Experimental-, Spiel- und Dokumentarfilme über Krisen, Sehnsüchte, Ängste und Gelüste. Wir reisen in Gedanken an fremde Orte, überqueren Sprach- und Ländergrenzen, üben uns in Gesellschaftsspielen und lüften Beziehungsgeheimnisse. Das Programm Gedankenreisen nimmt uns mit auf […]
» weiterlesen

27. November 2019

Wettbewerb: Sehnsuchtsorte

Die besten Poesiefilme aus Deutschland. Mehr als 500 Einsendungen wurden für das ZEBRA Poetry Film Festival 2019 eingereicht. Die Programmkommission nominierte 20 davon für den Deutschlandweiten Wettbewerb. Folgende Preise werden dieses Jahr von der dreiköpfigen internationalen Jury vergeben: der „ZEBRA-Preis für den besten Poesiefilm“, gestiftet vom Haus für Poesie, der „Goethe Filmpreis“, gestiftet vom Goethe-Institut, der „Preis für den besten […]
» weiterlesen

27. November 2019

Neue Talente: design akademie berlin & HS Anhalt

Die Faszination für Poesiefilme hat längst Studierende an Universitäten und Filmhochschulen erfasst. ZEBRA präsentiert die neueste Generation von Poesiefilmen zehn deutscher Hochschulen, die während einer einjährigen Kooperation entstanden sind. Prof. Gilbert Beronneau präsentiert die Arbeiten der Studierenden der design akademie berlin, die den Fokus auf kompetenzorientierte und projektbasierte Lehre setzt und Design als Gestaltung im sozialen Kontext interpretiert. Der Fachbereich […]
» weiterlesen

27. November 2019

FOCUS UK: We Are Poets

In einer Deutschlandpremiere zeigen wir den Dokumentarfilm „We Are Poets“ von Daniel Lucchesi und Alex Ramseyer-Bache über DichterInnen der Leeds Young Authors Performance Poetry Group. Mehr Infos und Tickets unter: haus-fuer-poesie.org

27. November 2019

ZEBRINO Wettbewerb

Großes Poesiekino aus aller Welt! Kinder können beim ZEBRINO Wettbewerb selbst über ihren Lieblingsfilm abstimmen. Alle Filme werden kindgerecht von MedienpädagogInnen moderiert. Die Kinder lernen FilmemacherInnen kennen und können persönliche Fragen stellen. 1.–4. Klasse Moderation: Leska Ruppert Sprecherin: Vera Kreyer Die Screenings werden auf Deutsch ohne Untertitel gezeigt. Mehr Infos und Tickets unter: haus-fuer-poesie.org

27. November 2019

Eröffnung des ZEBRA Poetry Film Festival

Mit der Dichterin: Özlem Özgül Dündar (Deutschland) Musik von: Rowan Coupland (England) Moderation: Marie Kaiser | Ehrengast: Jochen Kuhn Gemeinsam mit Gästen, FilmemacherInnen und DichterInnen feiern wir den Auftakt des diesjährigen ZEBRA Poetry Film Festival in Berlin. Wir präsentieren einen filmischen Ausblick auf die Highlights und Programmschwerpunkte. Als Ehrengast ist der vielfach preisgekrönte Künstler und Filmemacher Jochen Kuhn eingeladen. Die […]
» weiterlesen

27. November 2019

Meisterklasse

Jochen Kuhn, geboren 1954, ist ein vielfach ausgezeichneter deutscher Regisseur. Seine Filme sind Gesamtkunstwerke: Malerei, Musik, Text und Regie kommen aus einer Hand und fließen ineinander. In der Meisterklasse teilt der Künstler, Autor und vielfach ausgezeichnete Filmemacher seine Erfahrungen und sein Wissen. Kuhn spricht über sein umfangreiches Werk, Übertragungstechniken von Gemälden in Animationsfilme sowie seine einzigartige Vorgehensweise, Texte mit bewegten […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

ZEBRA-Poesiefilmclub: Was wäre, wenn …

ZEBRA-Poesiefilmclub Spezial zum Kurzfilmtag Moderation Alexander Gumz (Dichter, Berlin) | Thomas Zandegiacomo Del Bel (künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival) Einmal im Jahr – in der längsten Nacht des Jahres, am 21. Dezember – ruft die AG Kurzfilm bundesweit dazu auf, eigene Kurzfilmveranstaltungen zu organisieren. Aus diesem Anlass zeigt das Haus für Poesie die besten Beiträge des ZEBRA Poetry […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Die Stadt schreiben: FISHING THE TIBER

Lesung & Gespräch mit Christian Vater (Autor, Berlin) | T.G . Vömel (Autor, Berlin) | Moderation Sven Grünwitzky (Kunstwissenschaftler, Berlin) Kaum ein anderer Ort als Rom, die Ewige, lässt sich besser als Palimpsest, als immer wieder überschriebene Stadt lesen: Ständig überformt, schreibt sich ihre Geschichte in unzählige Überlagerungen ein. Sie entstehen aus Zeit, Verwitterung und Vernachlässigung, aus Zerstörung, Verdrängung, aus […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Netz und doppelter Boden: Kritik zwischen Wertung und Auslegung

Pecha Kucha-Abend mit Irina Bondas | Eric Ehrhardt | Jan Kuhlbrodt | Regina Menke | Patty Nash | Marcus Neuert | Florian Neuner | Michael Wolf | Thomas Hashemi | Alexander Estis | Moderation Hendrik Jackson | Gastreferentin Daniela Strigl Literaturkritik ist Dienst an den Lesenden, orientierend, informierend, wertend. Sie ist aber auch eine Auseinandersetzung des Kritikers mit seinem Gegenstand, versprachlichter […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

One Lark, One Horse: Marcel Beyer und Jan Wagner übersetzen Michael Hofmann

Lesung & Gespräch mit Marcel Beyer (Autor, Dresden) | Michael Hofmann (Autor, London) | Jan Wagner (Autor, Berlin) „Ich habe vergessen, was ein Gedicht ist – oder schlimmer, habe nur noch eine Erinnerung daran“, bekannte 2005 der deutsch-englische Schriftsteller Michael Hofmann (geboren 1957 in Freiburg), bevor er als Dichter verstummte. Zwischen 1983 und 1999 veröffentlichte er vier Gedichtbände. In dieser […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Nature Writing

Lesung & Gespräch mit Gerhard Falkner (Autor, Berlin) | Alice Oswald (Autorin, Devon) | Sjón (Autor, Reykjavík) | Moderation Asmus Trautsch (Autor, Berlin) Die zweite Veranstaltung der Reihe Wissen der Dichtung widmet sich dem Nature Writing. Es geht um das Spannungsfeld zwischen Naturwissenschaft und Naturlyrik im Zeitalter des Anthropozäns, in dem der Mensch erstmalig zum entscheidenden geologischen Faktor in der […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Nachtschicht – Die Lange Nacht der guten Exposés

Deadline-Coaching für alle von 18–99 mit Dr. Dorothee Schmidt (Hille & Schmidt Literatur- und Medienagentur). Vorkenntnisse nicht erforderlich. Ein gutes Exposé ist oft mitentscheidend für den Publikationserfolg. Was aber macht ein gutes Exposé aus? Welche Anforderungen stellen Verlage an AutorInnen? Welches Stipendium oder Projekt auch immer Dich gerade antreibt, ob Du Prof bist oder Anfänger: Nimm die letzten Tage vor […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Science und Science Fiction

Lesung & Gespräch mit Aase Berg (Autorin, Stockholm) | Oswald Egger (Autor, Wien) | Moderation Asmus Trautsch (Autor, Berlin) Der Auftakt von Teil II der Veranstaltungsreihe Wissen der Dichtung beginnt in der Zukunft, in einem Grenzbereich zwischen Dichtung und exakter Wissenschaft. Es treffen zwei Dichter aufeinander, die sich in ihrem Werk zwischen Science und Science Fiction bewegen. Es ist ein […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

auf dem werksgelände leben. Unarchitektur im Gedicht

Lyrikwerkstatt für alle von 18–99 mit Daniel Falb (Dichter, Berlin). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Beinahe unser ganzes Leben verbringen wir in gebauten Strukturen – Architekturen, in denen wir wohnen und arbeiten, Infrastrukturen, die uns mit Ressourcen, Information und Mobilität versorgen. Wandeln wir einen Vers der Dichterin Sabine Scho ab, erkennen wir uns selbst als „Tiere in Architektur“. Nicht nur Gebäude […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Lyrikklub

Seit Februar 2019 trifft sich jeweils am letzten Sonntag im Monat die offene Gruppe des lyrikklubs für Lyrikerinnen und Lyriker, die das Arbeiten mit und für Lyrik für sich entdeckt haben. 17.00–17.30 Uhr Begrüßung „Newsticker“ (Informationen aus Haus für Poesie und der Lyrikszene) 17.30–19.00 Uhr offene Gruppenwerkstätten 19.00–19.45 Uhr „Bühne frei fürs Lieblingsgedicht!“ oder Themenabend/theoretische Impulse etc. (wechselnd) 19.45–20.15 Uhr […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Epigraphiker des Glücks: Mathias Énard

Lesung & Gespräch mit Mathias Énard (Autor, Barcelona) | Moderation Lothar Müller (Literaturkritiker, Berlin) Der mit dem Prix Goncourt ausgezeichnete Romancier Mathias Énard (geboren 1972 in Niort) ist weltweit bekannt geworden mit Erzählungen über die wechselseitige Durchdringung von Orient und Okzident, mit Romanen über Söldner im Balkankrieg, über Diebe und Prostituierte in der Straße der Diebe und mit einem historischen […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Lyrikline Live

Lesung & Gespräch mit Heinrich Detering (Autor, Göttingen) | Steffen Mensching (Autor, Rudolstadt) | Ralf Meyer (Autor, Halle) | André Schinkel (Autor, Halle) | Moderation Daniela Danz (Autorin, Kranichfeld) Lyrikline, ein Herzstück des Hauses für Poesie, wird 20 Jahre alt: Mit  Lyrikline Live startete die Veranstaltungsreihe, mit der das Haus das Jubiläum begeht, ins Jahr. Mit Lyrikline Live endet sie […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Samische Dichtung

Lesung & Gespräch mit Inger-Mari Aikio (Dichterin, Finnland) | Johan Sandberg McGuinne (Dichter, Schweden) | Sigbjørn Skåden (Dichter, Norwegen) | Moderation Per Bergström (Rámus förlag, Schweden) und Laura Serkosalo (Nuoren Voiman Liitto, Finnland) Lyrikline feiert in diesem Jahr den 20. Geburtstag, und die Länderpartner, die zu diesem großen Online-Archiv für internationale Poesie beitragen, feiern mit. Im November kommen die Partner […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Zwischen Haltung und Unterhaltung: Der Kritiker als Journalist, Spezialist und Zirkulationsagent

Pecha Kucha-Abend mit Irina Bondas | Eric Ehrhardt | Jan Kuhlbrodt | Regina Menke | Patty Nash | Marcus Neuert | Florian Neuner | Michael Wolf | Thomas Hashemi | Moderation Hendrik Jackson | Gastreferentin Beate Tröger Im September-Workshop unter der Leitung des Kritikers Gregor Dotzauer standen eine Rezension von Gerhard Falkners aktuellem Gedichtband Schorfheide: Gedichte en plein air (Berlin […]
» weiterlesen

9. Oktober 2019

Hier sein. Vom Ankommen, Schreiben und Verlegen

Lesung & Gespräch mit Widad Nabi (Dichterin, Berlin) und Madjid Mohit (Sujet Verlag, Bremen) und Joachim von Zepelin (Secession Verlag, Berlin) | Aref Hamza (Dichter, Buchholz) | Moderation Sherko Fatah (Autor, Berlin) „Erkläre niemandem / etwas, von dem du die Gründe nicht mehr kennst, / denn als du mit einer kleinen Tasche dein Land verließest, / hast du dort zurückgelassen […]
» weiterlesen

11. September 2019

10. ZEBRA Poetry Film Festival

Lyrik und Kurzfilm kulminieren im Poesiefilm zu einem neuen, aufregenden Genre, das einlädt zu audiovisuellen Experimenten und fantasiereichen Höhenflügen. Den Wettbewerb der besten Poesiefilme Deutschlands präsentiert das diesjährige ZEBRA Poetry Film Festival. Aus 500 Einsendungen wählte eine Programmkommission die Wettbewerbsfilme aus, die während des Festivals zu sehen sein werden. Die GewinnerInnen werden am Ende des Festivals von einer internationalen Jury […]
» weiterlesen

20. August 2019

Lyrikklub

Seit Februar 2019 trifft sich jeweils am letzten Sonntag im Monat die offene Gruppe des lyrikklubs für Lyrikerinnen und Lyriker, die das Arbeiten mit und für Lyrik für sich entdeckt haben. 17.00–17.30 Uhr Begrüßung „Newsticker“ (Informationen aus Haus für Poesie und der Lyrikszene) 17.30–19.00 Uhr offene Gruppenwerkstätten 19.00–19.45 Uhr „Bühne frei fürs Lieblingsgedicht!“ oder Themenabend/theoretische Impulse etc. (wechselnd) 19.45–20.15 Uhr […]
» weiterlesen

20. August 2019

Poesie & Musik aus Katalonien: Die wilde Erbse feat. Maria Cabrera

Lesung und Konzert mit Maria Cabrera Dichterin, Barcelona und der Band El pèsol feréstec Lyrikline feiert in diesem Jahr den 20. Geburtstag, und die Länderpartner, die zu diesem großen Online-Archiv für internationale Poesie beitragen, feiern mit. Im Oktober bringt die katalanische Parterorganisation, das Institut Ramon Llull, Musik und Poesie aus Katalonien nach Berlin und lädt zu einer Entdeckungsreise durch die […]
» weiterlesen

20. August 2019

TEXT+KRITIK im Haus für Poesie: Regener meets Lentz

Lesung & Gespräch mit Michael Lentz Autor, Berlin | Sven Regener Musiker und Autor, Berlin | Moderation Stefan Greif Literaturwissenschaftler, Kassel und Jan Wilm Literaturwissenschaftler, Essen Auf den ersten Blick könnten sie unterschiedlicher kaum sein: Sven Regener und Michael Lentz. In diesem Jahr erscheinen zwei TEXT+KRITIK-Ausgaben über die beiden Künstlerpersönlichkeiten, die als Autoren und Musiker Vortragskünstler von Gnaden sind. Der […]
» weiterlesen

20. August 2019

POETISCHE BILDUNG: Trainingslager für Wort-Sportler

Workshop aus Anlass der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft 2019 mit Tanasgol Sabbagh Spoken-Word-Artist, Berlin – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Anlässlich der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaft wird im Haus für Poesie ein dreitägiges Trainingslager für die neue Generation von Wort-Sportlern und Text-Athletinnen eingerichtet. Dieses Jahr ist Berlin vom 21. bis 23. Oktober Austragungsort der Meisterschaft, die zu den größten Festivals für Bühnenliteratur in Europa […]
» weiterlesen

20. August 2019

Ukrainische Stimmen in Europa: 100 Jahre Paul Celan

Lesung & Gespräch mit Juri Andruchowytsch Autor, Ivano-Frankivsk | Tanja Maljartschuk Autorin, Wien/Ivano-Frankivsk | Ron Winkler Autor, Berlin | Serhij Zhadan Autor, Charkiw | Moderation Evgenia Lopata Lyrikfestival Meridian Czernowitz  Drei bekannte AutorInnen aus der Ukraine lesen ihre Texte und sprechen mit Evgenia Lopata und Ron Winkler, der 2013 Gast des Internationalen Lyrikfestivals MERIDIAN CZERNOWITZ war, über die aktuelle Lage […]
» weiterlesen

20. August 2019

SelbstVERSuche: In meinem Körper wächst ein Straßenverkehrsamt – Dichten mit Körpermetaphern

Lyrikwerkstatt für alle von 18–99 mit Nancy Hünger Dichterin, Erfurt Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Weiter geht es mit dem schier unerschöpfichen Themenfeld rund um Körper und Sprache. Dieses Mal werden wir ganz konkret. Aus welchen Körperteilen besteht eigentlich das Lyrische Ich? Die metaphorische Übertragung körpereigener Begriffe und Sprachen auf die Bereiche Gesellschaft, Politik und Geschichte lässt sich bis in die […]
» weiterlesen

20. August 2019

Lyrikline Hör-Lounge

Lesung & Gespräch Lesung und Gespräch mit Nancy Hünger Dichterin, Erfurt | Daniel Falb Dichter, Berlin | Heiko Strunk Projektleiter Lyrikline, Berlin  Nancy Hünger und Daniel Falb gehen mit Lyrikline durch die Jahrzehnte und ergründen die Tiefe und immer äußerst private Verbindung zwischen „lyrics“ und „Lyrik“. Welche Songs hat man gehört, als man das erste Mal Oskar Pastior las? War […]
» weiterlesen

20. August 2019

ZEBRA-POESIEFILMCLUB: Grenzüberschreitungen

Filmvorführung, moderiert von Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival 30 Jahre Mauerfall – ein Ereignis, das weltweit große Anteilnahme ausgelöst hat. Anlässlich dieses historischen Jubiläums befasst sich der Poesiefilmclub mit Protesten, Mauern und Grenzen jeglicher Art. Das Haus für Poesie präsentiert die besten Beiträge des ZEBRA Poetry Film Festivals, die […]
» weiterlesen

20. August 2019

SelbstVERSuche special: Die Poesie des Plötzlichen II

Zweitägiger Intensivworkshop zur Improvisation im Lyrikvortrag mit Mathias Traxler Autor, Berlin Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Heutzutage dominiert im literarischen Betrieb eine Praxis, in der sich das Lesen meist in mehr oder weniger sorgfältig geübter Textwiedergabe erschöpft. Dabei wäre es in Rückbesinnung und Hinwen-dung zu den oralen Traditionen der Lyrik für Dichter und Dichterinnen eine wichtige Grundlage, sich der Bedeutung klanglicher […]
» weiterlesen

20. August 2019

SelbstVERSuche special: Die Poesie des Plötzlichen I

Zweitägiger Intensivworkshop zur Improvisation im Lyrikvortrag mit Mathias Traxler Autor, Berlin Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Heutzutage dominiert im literarischen Betrieb eine Praxis, in der sich das Lesen meist in mehr oder weniger sorgfältig geübter Textwiedergabe erschöpft. Dabei wäre es in Rückbesinnung und Hinwen-dung zu den oralen Traditionen der Lyrik für Dichter und Dichterinnen eine wichtige Grundlage, sich der Bedeutung klanglicher […]
» weiterlesen

20. August 2019

Portraits-Robots – Wovon denn bitte?

Lesung & Performance mit Michèle Métail Dichterin, Frankreich | Christian Steinbacher Dichter, Österreich Michèle Métail und Christian Steinbacher präsentieren ein österreichisch-französisches Sprach-Duett, das von gegenseitiger Aneignung und Übersetzung, vom Vergnügen am Text des Anderen zeugt, ein Konzert zu zwei Stimmen, Poesie in drei Dimensionen. Portrait-Robots nennt Michèle Métail (geboren 1950 in Paris), die Meisterin der französischen poésie sonore, ihren Lebenstext, […]
» weiterlesen

20. August 2019

POETISCHE BILDUNG: SLAMposium!

Vorlesung ohne Vorgelesenes mit Bas Böttcher Spoken-Word-Artist, Berlin Wie werden Katzen mit Augen zu Refektoren? Wie der Rollmops zur Mopsrolle? Wie klingt ein Liebesgedicht auf Denglisch, und kann man Deutsch sprechen wie Chinesisch? Können Wörter übereinanderstolpern oder miteinander Versteckspielen? Und wie wird daraus Poesie? Bas Böttchers SLAMposium! ist eine Vorlesung ohne Vorgelesenes für alle zwischen 15 und 20 Jahren, eine […]
» weiterlesen

20. August 2019

VII. Internationaler Literaturwettbewerb: Młodziez pisze wiersze / Jugend schreibt Gedichte

Lesung & Gespräch mit den GewinnerInnen | Moderation Celina Muza Schauspielerin und Sängerin, Berlin Serdecznie zapraszamy und herzlich willkommen! Młodziez pisze wiersze / Jugend schreibt Gedichte ist ein europaweiter und grenzüberschreitender Literaturwettbewerb für junge Polnischsprechende sowie polnische MuttersprachlerInnen. Die PreisträgerInnen aus sieben Städten Europas präsentieren ihre Texte, das Publikum erwartet ein Abend mit Lesungen, Musik, Gesprächen und polnischen Spezialitäten. Insgesamt […]
» weiterlesen

20. August 2019

Mit Gedichten durch die norwegische Galaxis

Lesung & Gespräch mit Terje Dragseth Dichter, Norwegen | Marte Huke Dichterin, Norwegen | Ruth Lillegraven Dichterin, Norwegen | Moderation Daniela Seel Dichterin und Verlegerin, Berlin Poesie aus Norwegen entdecken – dafür bietet der Buchmessen-Schwerpunkt Anlass. Drei AutorInnen sind vorab zu Gast in Berlin und stellen ihre neuen Gedichtbände vor. Sie werden für Lyrikline aufgenommen und können in Stimme, Text […]
» weiterlesen

20. August 2019

AKADEMIE ZUR LYRIKKRITIK: Kritik und die Leserin

Pecha Kucha-Abend mit Maja-Maria Becker | Jonas-Philipp Dallmann | Stephan Gräfe | Martina Hefter | Stefan Schmitzer | Verena Staufer | Elisa Weinkötz | Hannah Wendt | Stefan Wieczorek | Moderation Hendrik Jackson | Gastreferent Gregor Dotzauer In der letzten Session des zweiten Blocks der Akademie zur Lyrikkritik im April führte Kristian Kühn (signaturen, Forum für autonome Poesie) in das […]
» weiterlesen

20. August 2019

ZEBRA-POESIEFILMCLUB: Signalstörungen

Filmvorführung, moderiert von Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Das Haus für Poesie präsentiert im Poesiefilmklub die besten Beiträge des ZEBRA Poetry Film Festivals über die technische und zwischenmenschliche Kommunikation, die Sinnlichkeit und die subversive Kraft der Sprache. Die Medien sollen uns dabei helfen, die Sprache anderer Menschen zu hören […]
» weiterlesen

15. April 2019

Mein Buch, dein Buch, unser Buch! Offene Poesie- und Kunstwerkstatt

Familienworkshop für alle von 5 –99 mit Carsten Schneider Künstler, Berlin | Karla Reimert Dichterin, Berlin | Bücher werden gekauft und gelesen. Wie aber entstehen sie? Wie schreibt man einen dichten Text und wie wird aus einem dicken Stapel Papier am Ende ein Buch? In vier offenen, nicht aufeinander aufbauenden Werkstätten wollen wir uns in diesem Sommer vom eigenen Schreiben, Malen […]
» weiterlesen

15. April 2019

Mein Buch, dein Buch, unser Buch! Offene Poesie- und Kunstwerkstatt

Familienworkshop für alle von 5 –99 mit Carsten Schneider Künstler, Berlin | Karla Reimert Dichterin, Berlin | Bücher werden gekauft und gelesen. Wie aber entstehen sie? Wie schreibt man einen dichten Text und wie wird aus einem dicken Stapel Papier am Ende ein Buch? In vier offenen, nicht aufeinander aufbauenden Werkstätten wollen wir uns in diesem Sommer vom eigenen Schreiben, Malen […]
» weiterlesen

15. April 2019

Mein Buch, dein Buch, unser Buch! Offene Poesie- und Kunstwerkstatt

Collagen, Texte und Schablonen Familienworkshop für alle von 5 –99 mit Carsten Schneider Künstler, Berlin | Karla Reimert Dichterin, Berlin | Bücher werden gekauft und gelesen. Wie aber entstehen sie? Wie schreibt man einen dichten Text und wie wird aus einem dicken Stapel Papier am Ende ein Buch? In vier offenen, nicht aufeinander aufbauenden Werkstätten wollen wir uns in diesem Sommer […]
» weiterlesen

15. April 2019

Mein Buch, dein Buch, unser Buch! – Offene Poesie- und Kunstwerkstatt

Collagen, Texte und Schablonen Familienworkshop für alle von 5 –99 mit Nele Probst Künstlerin, Berlin | Karla Reimert Dichterin, Berlin | Bücher werden gekauft und gelesen. Wie aber entstehen sie? Wie schreibt man einen dichten Text und wie wird aus einem dicken Stapel Papier am Ende ein Buch? In vier offenen, nicht aufeinander aufbauenden Werkstätten wollen wir uns in diesem Sommer […]
» weiterlesen

15. April 2019

Bisschen tuscheln / lass mich wuscheln

Fortbildung für Lehrende und Lyrikvermittelnde mit Martina Hefter Lyrikerin und Performerin, Leipzig | Claudia Maaß Didaktikerin und Lehrerin, Berlin | Christoph Ulleweit Lehrer und Filmemacher, Berlin | Für Lyrik begeistern! Aber wie? Die Fortbildung bietet Lyrikvermittlerinnen und -vermittlern sowie Lehrenden (Klassen 8–12) die Möglichkeit, sich mit kompetenter Begleitung aktiv mit aktuellen Verfahren der Analyse und Vermittlung von Gegenwartslyrik vertraut zu […]
» weiterlesen

15. April 2019

Jerome Rothenberg

Lesung & Gespräch mit Jerome Rothenberg Autor, San Diego | Moderation Norbert Lange Autor, Berlin Jerome Rothenberg (geboren 1931 in New York) ist der große Getriebene und Forschende unter den amerikanischen Dichtern der Gegenwart. Sein Interesse gilt der kreativen Auseinandersetzung mit den historischen Avantgarden, der jüdischen Dichtung und den Gebräuchen und Traditionen indigener Völker. Gemeinsam mit dem Anthropologen Dennis Tedlock […]
» weiterlesen

15. April 2019

Standpunkte

Filmvorführung, moderiert von Alexander Gumz Autor, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival | Wir präsentieren die besten Beiträge des ZEBRA Poetry Film Festivals, in denen Menschen und Tiere vor wichtigen gesellschaftlichen, politischen und privaten Entscheidungen stehen. Sollen sie mit der Masse brüllen oder zu ihrer eigenen Meinung stehen? Sollen sie sich gegen den Staat […]
» weiterlesen

15. April 2019

Lyrikklub

Seit Februar 2019 trifft sich jeweils am letzten Sonntag im Monat die offene Gruppe des lyrikklubs für Lyrikerinnen und Lyriker, die das Arbeiten mit und für Lyrik für sich entdeckt haben.17.00–17.30 Uhr Begrüßung „Newsticker“ (Informationen aus dem Haus für Poesie und der Lyrikszene) 17.30–19.00 Uhr offene Gruppenwerkstätten 19.00–19.45 Uhr „Bühne frei fürs Lieblingsgedicht!“ oder Themenabend / theoretische Impulse etc. (wechselnd) […]
» weiterlesen

15. April 2019

Hände hoch! Mein entsichertes Jahrzehnt – Teil 2

Doppel-Lesung der young poems und der open poems 2019 mit Cheikh Anta Belle Kum | Laura Baertle | Josephine Baetz | Momo Bera | Josephine Berkholz | Gesche Beyer | Julia Brüggemann | Anastasia Chaguidouline | Julia Deutsch | Caoimhe Donnelly | Julia Dorsch | Anja Engst | Carlotta Frei | Rira Hilna | Johanna Hühn | Luise John | […]
» weiterlesen

15. April 2019

Hände hoch! Mein entsichertes Jahrzehnt – Teil 1

Doppel-Lesung der young poems und der open poems 2019 mit Cheikh Anta Belle Kum | Laura Baertle | Josephine Baetz | Momo Bera | Josephine Berkholz | Gesche Beyer | Julia Brüggemann | Anastasia Chaguidouline | Julia Deutsch | Caoimhe Donnelly | Julia Dorsch | Anja Engst | Carlotta Frei | Rira Hilna | Johanna Hühn | Luise John | […]
» weiterlesen

15. April 2019

La Périphérie

Lesung & Gespräch mit Ulrike Draesner Autorin, Berlin | Dagmara Kraus Autorin, Straßburg | Patrick Laupin Autor, Lyon | Valérie Rouzeau Autorin, Nevers | Moderation Barbara Wahlster Literaturkritikerin, Berlin Poesie auf den Markt! Fast 500 Verlage und Zeitschriften, die Poesie gedruckt in die Welt bringen, werden sich Anfang Juni fünf Tage lang auf dem Place Saint-Sulpice in Paris treffen – […]
» weiterlesen

15. April 2019

Fake News, Bullshit, Betrug

SelbstVERSuche Lyrikwerkstatt für alle von 18 – 99 mit Asmus Trautsch Autor und Philosoph, Berlin Die offenen Werkstätten der SelbstVERSuche stehen dieses Mal im Zeichen der Debatte um Fake News. Wir erkunden die Zusammenhänge von Sprache und Körper. Durch beides lässt sich Wahres ausdrücken. Mit beidem lässt sich lügen. So auch in der Lyrik: Sie gehört ins Sachbuchregal, schreibt Monika […]
» weiterlesen

15. April 2019

Kulturelle Aneignung und die Freiheit der Kunst

Gespräch  mit Kenah Cusanit Autorin, Berlin | Ricardo Domeneck Autor, Berlin | Noa K. Ha Gesellschafts- und Kulturwissenschaftlerin, Dresden | Marcus Latton Journalist, Berlin Das Wort der cultural appropriation (kulturelle Aneignung) macht in den westlichen Demokratien die Runde. Wer darf in wessen Namen sprechen und welcher Mittel darf er/sie sich dabei bedienen? Wie wird heute vor diesem Hintergrund Picassos Période […]
» weiterlesen

15. April 2019

Lyrikline Hör-Lounge

Musik und Gespräch mit Sabine Scho Autorin, Berlin | Tom Schulz Autor, Berlin | Heiko Strunk Projektleiter Lyrikline, Berlin Sabine Scho und Tom Schulz gehen mit Lyrikline durch die Jahrzehnte und ergründen die tiefe und immer äußerst private Verbindung zwischen lyrics und Lyrik. Lief die musikalische Sozialisation parallel zu der literarischen oder ging die Musik nicht schon immer der Dichtung […]
» weiterlesen

15. April 2019

GEGENWARTSPROOF: Gertrud Kolmar

Lesung & Gespräch mit Esther Dischereit Autorin, Berlin | Orsolya Kalász Autorin, Berlin | Anja Utler Autorin, Prag | Moderation Beate Tröger Literaturkritikerin, Frankfurt am Main Gertrud Kolmar (geboren 1894 in Berlin, ermordet 1943 in Auschwitz) ist aufgewachsen in einer assimilierten Familie des preußisch-jüdischen Bürgertums. Walter Benjamin, der ihr Talent früh erkannte und sie förderte, war ihr Cousin. Unter Kennern […]
» weiterlesen

15. April 2019

OSTSEEDIALOGE IV.

  Lesung & Gespräch mit Dimitri Dragilew Autor, Berlin/Riga | Galina Rymbu Autorin, St. Petersburg | Moderation Hendrik Jackson Autor und Übersetzer, Berlin Die literarische Lesereihe OSTSEEDIALOGE holt die Ostsee in Berlins Mitte. Aus dem Hemisphärischen, aus dem Geopolitischen heraus, hinein in die Idee eines gemeinsamen Kulturraums. OSTSEEDIALOGE denkt den „Ostseeraum“. Die Peripherie wird zum Zentrum. Zwei AutorInnen, die in […]
» weiterlesen

14. Februar 2019

Übersetzung und Körper – Die Sprache gibt den Löffel ab

Die Lyrikwerkstätten SelbstVERSuche bieten allen von 18-99 die Möglichkeit, sich monatlich im Haus für Poesie auszutauschen und an eigenen Texten zu arbeiten. Dabei werden Themen ausgewählter Veranstaltungen refektiert, persönliche Anknüpfungspunkte aufgespürt und die unterschiedlichsten Formen und Techniken erprobt: vom Haiku bis zum Lied, vom gereimten Hundertzeiler bis zum freien Vers. Geleitet werden die Werkstätten von lehrerfahrenen Dichterinnen und Dichtern. Im […]
» weiterlesen

14. Februar 2019

Lyrik-Empfehlungen 2019

Mit Spannung erwartet: die neuen Lyrik-Empfehlungen. Eine illustre Runde, bestehend aus Dichterinnen und Dichtern sowie Kritikerinnen und Kritikern, empfehlt einmal im Jahr zehn deutschsprachige und zehn ins Deutsche übersetzte Lyrikbände. Sie regen zur Beschäftigung mit dem Schönsten an, was die Sprache zu bieten hat: mit Gedichten. Die Titel und die Begründungen für die Auswahl erscheinen zur Leipziger Buchmesse in einer […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Anne Duden

Lesung und Gespräch mit Anne Duden Autorin, Berlin und London | Moderation Yoko Tawada Autorin, Berlin. Bereits mit dem Erscheinen ihres Debüts Übergang bezog Anne Duden (geboren 1942 in Oldenburg) einen extremen Außenposten in der deutschen Gegenwartsliteratur. Die Kritik versagte vor einem Werk, das sich gegen alle Kategorisierungen sperrt und Gattungszuschreibungen peinlich vermeidet. Man wollte in Duden die Verkörperung einer […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Leonce und Lena

Lesung und Gespräch mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Literarischen März 2019 | Moderation Marion Poschmann Autorin, Berlin. Das Haus für Poesie präsentiert an diesem Abend die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Litera-rischen März, die am 30. März in Darmstadt gekürt werden. Der Literarische März ist einer der bedeutendsten Wettbewerbe für junge deutschsprachige Lyrik. Die Vergabe des Leonce-und-Lena-Preises und der […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Lyrik in Übersetzungen

Pecha Kucha-Abend mit Maja-Maria Becker | Jonas-Philipp Dallmann | Stephan Gräfe | Martina Hefter | Stefan Schmitzer | Verena Stauffer | Elisa Weinkötz | Hannah Wendt | Stefan Wieczorek | Moderation Hendrik Jackson. Die LyrikübersetzerInnen werden in der Kritik oft entweder stiefmütterlich behandelt, oder es ergeht ihnen wie der Fußballnationalmannschaft: Alle halten sich für kompetenter. Ausgehend von der Idee, dass […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Kindheitsträume

Filmvorführung, moderiert von Alexander Gumz Autor, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival. Die schöne, aber auch schwierige Zeit der Kindheit und die ersten Schritte in die Pubertät sind die Themen des Poesieflmclubs im April. Das Haus für Poesie präsentiert die besten Beiträge des ZEBRA Poetry Film Festival, in denen die Entwicklungen, Sehnsüchte, Freuden […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

In Erinnerung an Paulus Böhmer

Lesung mit Lydia Böhmer | Daniel-Dylan Böhmer | Yevgeniy Breyger | Peter Engstler | Alban Nikolai Herbst | Orsolya Kalász | Maximilian Mengeringhaus | Theresia Prammer | Monika Rinck | Jan Volker Röhnert | Farhad Showghi | Ulf Stolterfoht Daß ich, klein, eingerollt      ins Bauchfell meines Katers, sterben werde.      Daß er dabei schnurrt.      Daß […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Spoken Word und Performance aus Flandern und der Wallonie

Performances von Dominique De Groen Autorin, Gent | Andy Fierens, Autor, Antwerpen | Gioia Kayaga Autorin, Brüssel | Lisette Lombé Autorin, Liège | präsentiert von den belgischen lyrikline-Partnern Mélanie Godin | Patrick Peeters. Die Lyrikline feiert 2019 ihren 20. Geburtstag, und die Länderpartner, die zu diesem großen Online-Archiv für internationale Poesie beitragen, feiern mit. Im April kommen die Partner aus […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Dies wird die Hypnose des Jahrhunderts

Lesung und Gespräch mit Ákos Kele Fodor Autor, Budapest | Márió Z. Nemes Autor, Budapest  | Anna Terék Autorin, Budapest | Orsolya Kalász Autorin, Berlin | Moderation Peter Holland Verleger, Berlin. Vor 20 Jahren erschienen die Budapester Szenen (DuMont 1999), eine mittlerweile legendäre Anthologie junger ungarischer Lyrik, herausgegeben von Gerhard Falkner und Orsolya Kalász. Wer wissen wollte, wie man schreibt […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Grand Tour

Lesung und Gespräch mit Luna Miguel Autorin, Madrid | Clare Pollard Autorin, London | Sergej Timofejev Autor, Riga | Moderation Jan Wagner Autor, Berlin. Die Lyrik-Anthologisten Jan Wagner und Federico Italiano begeben sich auf eine Grand Tour (Carl Hanser Verlag 2019) durch Europa. Sie tragen auf insgesamt sieben Reisen einen Spiegel durch 49 Länder, unterstützt von einem Netzwerk aus Experten […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Der Autor als Kritiker. Die Kritikerin als Autorin

Pecha Kucha-Abend mit Maja-Maria Becker | Stephan Gräfe | Martina Hefter | Maximilian Mengeringhaus | Stefan Schmitzer | Verena Stauffer | Elisa Weinkötz | Hannah Wendt | Stefan Wieczorek | Moderation Hendrik Jackson. Ausgehend vom Satz Paul Valérys, wonach der Schreibende klassischerweise auch einen Kritiker in sich trägt, soll es in der zweiten Session um die Frage gehen, wie nah sich […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Wortspiele

Filmvorführung, moderiert von Alexander Gumz Autor, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel, künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival. Diesmal findet der Poesiefilmclub am Faschingsdienstag statt. Aus diesem Anlass präsentiert das Haus für Poesie eine Auswahl der witzigsten Poesiefilme des ZEBRA Poetry Film Festival. Passend zur Karnevalszeit entführen die Filme in gastronomisch-phantasmagorische Alpträume, in die Exzesse des Fleischfressens. Oder sie […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Drei Perspektiven

Lesung und Gespräch mit Manahel Alsahoui Autorin, Damaskus | Christian Filips Autor, Berlin | Hussein bin Hamza Autor, Hannover | Moderation Leila Chammaa Übersetzerin, Berlin Der Geflüchtete, die Daheimgebliebene und der Einheimische: eine Begeg-nung und Lesung mit drei dichterischen Perspektiven auf die Fluchtmigration. Hussein bin Hamza (geboren 1963 in Hasaka, Syrien) verließ seine Heimat und lebt seit 2017 in Hannover. […]
» weiterlesen

13. Februar 2019

Gefahren in Deutschland

Lyrikwerkstatt mit Carsten Schneider Autor und Künstler, Berlin. Die Lyrikwerkstätten SelbstVERSuche bieten allen von 18-99 die Möglichkeit, sich monatlich im Haus für Poesie auszutauschen und an eigenen Texten zu arbeiten. Dabei werden Themen ausgewählter Veranstaltungen refektiert, persönliche Anknüpfungspunkte aufgespürt und die unterschiedlichsten Formen und Techniken erprobt: vom Haiku bis zum Lied, vom gereimten Hundertzeiler bis zum freien Vers. Geleitet werden […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Zsuzsanna Gahse. Dichterinnenporträt

Lesung & Gespräch mit Zsuzsanna Gahse, Autorin, Schweiz | Moderation: Helmut Böttiger, Literaturkritiker, Berlin  „Morgen gibt es ein Fest, alle eingesperrten Wörter dürfen wieder vortreten … “ Ihre Spracherkundungen sind instabil, fluid und ufern ins Visuelle, zur Musik und zum Theater. Rampensäue sind sie alle, sie drängen zum Vortragen, zum lustvollen Hören und Anschauen. Zahlenspiele, Wortspiele, Kombinationen, Recherchen über und […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Lyrikklub. Pop-Up-Party zur Eröffnung

Ab Februar 2019 trifft sich jeweils am letzten Sonntag im Monat der lyrikklub für LyrikerInnen im Haus für Poesie. Inhalt & Form findet Ihr, wir unterstützen Euch! Mit einer Lazy-Sunday-Afternoon-Party fangen wir an. Kommt einfach vorbei. *** mit anderen solidarisch-kritisch übers eigene Schreiben sprechen und es monatlich aktualisieren*** das eigene Lyrikkollektiv vorstellen und vergrößern*** Gleichgesinnte für lyrische Projekte finden *** […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Lyrikdebüts

Lesung & Gespräch  mit Daniela Chana, Autorin, Wien | Michelle Steinbeck, Autorin, Basel | Sebastian Unger, Autor, Shanghai | Nora Zapf, Autorin, München | Moderation: Daniela Strigl, Literaturkritikerin, Wien  Wer sind ihre besten? Die Literaturkritikerin Daniela Strigl stellt die für sie gelungensten Lyrikdebüts des Jahres 2018 vor. Daniela Chanas (geboren 1985 in Wien) Debüt Sagt die Dame (Limbus Verlag 2018) […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

RWR4. Ein Abend für Ruth Wolf-Rehfeldt

Lesung mit Tomomi Adachi, Performer und Soundpoet, Berlin | Andreas Bülhoff, Autor und  Literaturwissenschaftler, Berlin | Daniel Falb, Autor, Berlin | Cia Rinne, Autorin, Berlin | Einführung Florian Lüdde, Galerie ChertLüdde, Berlin Ruth Wolf-Rehfeldt ist eine Meisterin der visuellen Poesie. Mit Schreibma-schinen von Erika bis Kugelkopf hat sie die Welt in Zeichen gebannt. Schriftzeichen, Satzzeichen formen sich zu kubistischen Flächen, […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Lyrikline Hör-Lounge

Lesung & Gespräch mit Ulf Stolterfoht, Autor, Berlin | Frank Witzel, Autor, Offenbach | Heiko Strunk, Projektleiter Lyrikline, Berlin Welche Songs hat man gehört, als man das erste Mal Oskar Pastior las? Ulf Stolterfoht und Frank Witzel gehen mit Lyrikline durch die Jahrzehnte und ergründen die Tiefe und immer äußerst private Verbindung zwischen „lyrics“ und „Lyrik“. War es Red Krayola […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Lesarten: Polemik und Poetik

Pecha Kucha-Abend mit Maja-Maria Becker | Stephan Gräfe | Kevin Junk | Stefan Schmitzer | Elisa Weinkötz | Hannah Wendt | Stefan Wieczorek | Verena Stauffer | Björn Hayer | Maximilian Mengeringhaus | Moderation: Hendrik Jackson Vertragen sich Kritik und Polemik? Wo fängt die Herabwertung an und inwiefern kann Zuspitzung ein Mittel sein, das Denken in Bewegung zu bringen? Die […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Geistige Abenteuer. Różycki und Quinkenstein

Lesung & Gespräch mit Tomasz Różycki, Autor, Opole | Lothar Quinkenstein, Autor, Berlin | Moderation Karolina Golimowska, Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin, Berlin Mit Der Kerl, der sich die Welt gekauft hat (edition.fotoTapeta 2018, übersetzt von Bernhard Hartmann) liegt eine großzügige Auswahl seines lyrischen Schaffens vor. Tomasz Różycki (geboren 1970 in Opole) ist Dichter, Prosaautor und Übersetzer. Er selbst bezeichnet sein Schreiben als ein […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Wie kommt der Sex ins Gedicht?

Lesung & Gespräch mit Odile Kennel, Autorin, Berlin | Karla Reimert, Autorin, Berlin | Richard Scott, Autor, London | Moderation: Alexander Gumz, Autor, Berlin Wie kommt der Sex ins Gedicht? Seit Ovid in seiner Ars amandi die Freuden eines gemeinsamen Orgasmus pries, seit Catull in seinen Versen Knaben und Hetären anschmachtete, seit Goethe in der fünften Römischen Elegie seiner Geliebten […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Hartmut Geerken zum 80.

Lesung & Gespräch mit Hartmut Geerken, Autor, Hersching am Ammersee | Friedrich W. Block, Künstler und Autor, Kassel | Grace Yoon, Künstlerin, München | Moderation: Michael Lentz, Autor, Berlin Hartmut Geerken wird 80! Mit einer Veröffentlichung in der Kinderbeilage der Neuen Württembergischen Zeitung begann 1949 die lyrische Phase des Dichters, Filmemachers und Komponisten. Er ist Mythenschöpfer in eigener Sache, der […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

SelbstVERSuche. Hybride Kalligrafien

Lyrikwerkstatt-Workshop mit Ella Ponizovsky Bergelson, Schriftkünstlerin, Berlin. Für alle von 18 – 99, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Lyrikwerkstätten SelbstVERSuche bieten allen von 18–99 die Möglichkeit, sich monatlich im Haus für Poesie auszutauschen und an eigenen Texten zu arbeiten. Dabei werden Themen ausgewählter Veranstaltungen reflektiert, persönliche Anknüpfungspunkte aufgespürt und die unterschiedlichsten Formen und Techniken erprobt. Vom Haiku bis zum Lied, […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Jakob Hessing. Von Poesie reden

Lesung & Gespräch mit Jakob Hessing, Literaturwissenschaftler, Jerusalem | Moderation: Thomas Sparr, Literaturwissenschaftler und Verleger, Berlin „Wie hast du’s mit der Poesie?“ Diese Gretchen-Frage stellt sich Jakob Hessing in seiner Münchner Rede zur Poesie (Stiftung Lyrikkabinett München 2018). Beim Versuch, eine Antwort zu finden, erzählt er von Gedichten und Texten der deutschjüdischen Tradition. Es sind Gedichte, die ihn durchs Leben […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Inglourious Poets. Junge jüdische DichterInnen heute

Lesung & Gespräch mit Miriam Dragina, Autorin und Journalistin, Ukraine | Jo Frank, Verleger, Übersetzer und Autor, Berlin | Adi Keissar, Autorin, Israel | Moderation Max Czollek Autor, Berlin Drei Perspektiven: Drei Abende mit KünstlerInnen aus Israel, den USA, aus der Ukraine und Berlin umkreisen das, was jüdische Lyrik, was literarische Überlieferung, was jüdisches KünstlerInnen-Sein in Europa heute bedeutet. Ausgehend […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Die Grenzen der Empfindung*

Pecha Kucha-Abend mit Florian Bissig | J-P Dallmann | Elke Engelhardt | Martina Hefter | Olga Lang | Max Mengeringhaus | Bertram Reinecke | Christina Rossi | Asmus Trautsch | Moderation: Hendrik Jackson Was steht im Text und was entsteht bei den Lesenden? An wen richtet sich das Gedicht und an wen die Kritik? Fragen, die in dem inzwischen vierten Workshop […]
» weiterlesen

17. Dezember 2018

Lyrikline live

Lesung & Gespräch mit Paul-Henri Campbell, Autor, Montabaur | Marcus Roloff, Autor, Frankfurt am Main | Sabine Schiffner, Autorin, Köln | Martina Weber, Autorin, Frankfurt am Main | Moderation: Hans Thill, Autor, Heidelberg Lyrikline ist ein Herzstück des Hauses und wird 20 Jahre alt: Mit Lyrikline live startet die Veranstaltungsreihe, mit der das Haus für Poesie über das Jahr das […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

ZEBRA-Poesiefilmclub. Stadt. Land. Fluss. Ein Poesiefilmprogramm zum Kurzfilmtag

Moderation: Alexander Gumz, Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel, künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse Einmal im Jahr – am 21. Dezember – ruft die AG Kurzfilm bundesweit auf, eigene Kurzfilmveranstaltungen zu organisieren. Aus diesem Anlass zeigt das Haus für Poesie ein Programm, das einen nicht ganz besinnlichen Blick […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Nachtschicht. Die Nacht der guten Exposés!

  Workshop mit Dorothee Schmidt, Hille & Jung Literatur- und Medienagentur Eintritt frei Du hast eine Handvoll guter Texte und nächstes Jahr drei Monate Zeit, aber schaffst es nicht, Dich für ein Aufenthaltsstipendium zu bewerben? Du wirst in Deinen Träumen von ungeöffneten Briefumschlägen und unbeantworteten E-Mails zu Anthologien heimgesucht? Tief in Dir schlummert daher die Ahnung, dass Du Dir einfach mal […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

SelbstVERSuche. Gedicht und Körper. Aufgeschürfte Knie und zerschrammte Herzen. Zeigt her eure Wunden!

Lyrikwerkstatt für alle von 18–99 | Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Mit Martina Hefter, Dichterin, Leipzig Eintritt: 8/6€ Die Lyrikwerkstatt SelbstVERSuche widmet sich im Dezember der Alchemie des Schmerzes, wie sie der Dichter Charles Baudelaire genannt hat. Wie bereits Hölderlin an der Nymphe Mnemosyne im gleichnamigen Gedicht zeigt: Wer Schmerzen hat, spürt sich selbst. Wer keine Schmerzen hat, spürt sich dagegen […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Gedicht und Körper. Die unseligen Könige der Maladen

Lesung und Gespräch mit Paul-Henri Campbell, Autor, Montabaur | Martina Hefter, Autorin, Leipzig | Moderation: Tobias Lehmkuhl, Kritiker, Berlin Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse Der dritte Abend der Reihe Gedicht und Körper widmet sich der Krankheit im Gedicht. Wie lebt es sich als Kranker in einer Gesellschaft, die das Leben vom Standpunkt des Gesunden aus betrachtet? Dieser Frage gehen zwei […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Akademie zur Lyrikkritik. Kritik der Kritik

Pecha Kucha-Abend mit Florian Bissig | Timo Brandt | J-P Dallmann | Elke Engelhardt | Martina Hefter | Olga Lang | Max Mengeringhaus | Bertram Reinecke | Christina Rossi | Asmus Trautsch Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Akademie zur Lyrikkritik haben im Workshop Kritik der Kritik, in Texten zur Kritik die Spannweite der Metakritik von […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

SelbstVERSuche. Gedicht und Körper. Auftritte! Vom Betreten, vom Machen und vom Verlassen der Bühne

  Lyrikwerkstatt für alle von 18–99 | Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Mit Mathias Traxler, Dichter, Berlin Eintritt: 8/6€ Die Lyrikwerkstätten SelbstVERSuche bieten allen von 18–99 die Möglichkeit, sich monatlich im Haus für Poesie auszutauschen und an eigenen Texten zu arbeiten. Dabei werden Themen ausgewählter Veranstaltungen reflektiert, persönliche Anknüpfungspunkte aufgespürt und die unterschiedlichsten Formen und Techniken erprobt. Vom Haiku bis zum […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

26. open mike. Wettbewerb für junge Literatur

Mit Kyrill Constantinides Tank, München | Astrid Ebner, Graz | Katharina Goetze, Wien | Rebekka Greifenberg, Braunschweig | Christian Hödl, Endlhausen | Caren Jeß, Berlin | Felix Krakau, Düsseldorf | Grit Krüger, Berlin | Demian Lienhard, Baden | Olivia Meyer Montero, Berlin | Merle Müller-Knapp, Berlin | Yade Önder, Berlin | Sven Pfizenmaier, Berlin | Eva Raisig, Berlin | Caroline […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

26. open mike. Auftakt: Debütlesungen

Lesung & Gespräch mit Mareike Schneider, Autorin, Leipzig | Diana Stübs, Lektorin, Rowohlt Verlag | Sebastian Unger, Autor, Berlin | Andreas Rötzer, Verleger, Matthes & Seitz Berlin | Bettina Wilpert, Autorin, Leipzig | Jörg Sundermeier, Verleger, Verbrecher Verlag | Moderation: Tobias Lehmkuhl, Journalist und Kritiker, Berlin Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse Ort: Heimathafen Neukölln | Karl-Marx-Straße 141   Bevor beim […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Neue Lyrik aus dem Norden

Mit Ulrik Farestad, Autor, Norwegen | Sten Kaalø, Autor, Bovlund, Südjütland | Cecilie Lind, Autorin, Dänemark | Rasmus Nikolajsen, Autor, Dänemark | Malte Persson, Autor, Berlin | Linda Vilhjálmsdóttir, Autorin, Island Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse Sechs Dichterinnen und Dichter aus dem Norden stellen in Lesung und Gespräch neue Werke vor. Unter ihnen Sten Kaalø, Cecilie Lind und Rasmus […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

ZEBRA-Poesiefilmclub PATERSON

Der Poesiefilmclub präsentiert die preisgekrönte Komödie Paterson (USA 2016) von Jim Jarmusch mit Adam Driver und Golshifteh Farahani in den Hauptrollen im Kino in der Kulturbrauerei. Die Gedichte, die der Busfahrer Paterson im Film verfasst, stammen aus der Feder von Ron Padgett, der am selben Abend vorab um 18.30 Uhr im Haus für Poesie liest. Eintritt: 7/5€ | 9€ inkl. […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Ron Padgett „Die schönsten Streichhölzer der Welt“

Lesung & Gespräch mit Ron Padgett, Autor, New York | Jan Volker Röhnert, Autor und Übersetzer, Berlin ZEBRA-Poesiefilmclub Paterson im Anschluss Eintritt: 6/4€ | 9€ inkl. Film Karten an der Abendkasse Ron Padgett (geboren 1942 in Tulsa/ Oklahoma) ist neben Ted Berrigan einer der bekanntesten Vertreter der zweiten Generation der New York School. Frank O’Hara, das Zentralgestirn der ersten Generation und […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

LaTasha N. Nevada Diggs: la digga-sprech

  Lesung & Gespräch mit LaTasha N. Nevada Diggs, Autorin, New York | Moderation: Swantje Lichtenstein, Autorin, Düsseldorf Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse LaTasha N. Nevada Diggs (geboren 1970 in New York) zählt neben Douglas Kearney, Duriel E. Harris und Julian Talamantez Brolaski zu den aufregenden Stimmen in der experimentellen Dichtung der USA. Sie ist eine mythenschöpfende DJane, Sound-Artistin und Dichterin. […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Straßenstücke. Ein Spoken-Word-Poesie- und Liedermacher-Projekt

  Schreibprojekte für Jugendliche von 14 –18 mit 11.11. Masha Potempa, Liedermacherin | Bas Böttcher, Spoken-Word-Artist 18.11. Dota Kehr, Liedermacherin 25.11. Dalibor Marković, Spoken-Word-Artist 2.12.   Jan Böttcher, Liedermacher 9.12.   Jan Böttcher, Liedermacher | Bas Böttcher, Spoken-Word-Artist Das Schreibprojekt Straßenstücke betrachtet die Schnittmenge aus Text und Musik. Vom Liedtext über Lyrik bis zum Beatbox-Gedicht, vom Stadiongesang bis zum Demo-Sprechchor gibt es ein […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Akademie zur Lyrikkritik

Pecha Kucha-Abend mit Florian Bissig | Timo Brandt | J-P Dallmann | Elke Engelhardt | Martina Hefter | Olga Lang | Max Mengeringhaus | Bertram Reinecke | Christina Rossi | Asmus Trautsch Eintritt: 6/4€ Karten an der Abendkasse Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Akademie zur Lyrikkritik sezierten und zerlegten im Workshop Feinschmecker und Kannibalen, geleitet von Lyrikkritiker Christian Metz, Gedichte. […]
» weiterlesen

23. Oktober 2018

Weiter Schreiben. Literatur und Musik aus Krisengebieten

Lesung mit Rasha Habbal, Autorin, Trier | Mariam Meetra, Autorin, Berlin | Widad Nabi, Autorin, Berlin | Musik Jamila & The Other Heroes Eintritt frei Das Portal Weiter Schreiben publiziert Texte von Autorinnen und Autoren, die radikal neu anfangen mussten. Sie arbeiten in literarischen Tandems mit deutschsprachigen Autorinnen und Autoren zusammen, um den künstlerischen Austausch zu fördern und neue, gemeinsame Perspektiven zu […]
» weiterlesen

22. Juni 2018

Sprache spielen wir

Offene Poesie- und Kunstwerkstatt für alle von 5–99 mit Sylvia Krupicka Autorin und Literaturvermittlerin Märchen kneten, Buchstaben auf Bodies painten, poetische Memory-Paare erfinden, mit Stempeln stempeln, Papiere falten, Anagrammschachteln basteln, Stabreime erspinnen und Buchstabensuppe löffeln … All das und noch viel mehr gibt es am letzten Feriensonntag im Haus für Poesie zu erleben. Sylvia Krupicka studierte Journalistik und Theaterwissenschaft in […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Windmühlenbrauereien, Milchkartongassen, Palimpsesthäuser und Kiezgedichte im Prenzlauer Berg

Offene Poesie- und Kunstwerkstatt für alle von 5–99 mit Natsuyo Koizumi Künstlerin und Karla Reimert Montasser Dichterin Wir spüren Geschichte und Geschichten unserer Umgebung nach. Was wissen wir von unserem bunten Kiez, und wie können wir dazu ein eigenes Gedicht schreiben? Fotos und Postkarten machen neugierig auf die Schichten der Stadt um uns herum. Wir drucken viele Häuser und Gedichte […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Sommergedichte II: Dichten und Drucken

Offene Poesie- und Kunstwerkstatt für alle von 5–99 mit Natsuyo Koizumi Künstlerin und Karla Reimert Montasser Dichterin Helle Schirme, coole Drinks und ein zarter Duft nach Heu. Wir schwitzen, brüten und schmoren über unseren Sommergedichten. Wie nur bringt man die Jahreszeit der Sonne am besten ins Gedicht? Abkühlung finden wir in der Technik der Kaltnadelradierung. Natsuyo Koizumi studierte Textil- und […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Sommergedichte I: Dichten und Bilden

Offene Poesie- und Kunstwerkstatt für alle von 5–99 mit Natsuyo Koizumi, Künstlerin und Karla Reimert Montasser, Dichterin Helle Schirme, coole Drinks und ein zarter Duft nach Heu. Wir schwitzen, brüten und schmoren über unseren Sommergedichten. Wie nur bringt man die Jahreszeit der Sonne am besten ins Gedicht? Abkühlung finden wir in der Technik der Kaltnadelradierung. Natsuyo Koizumi studierte Textil- und […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Fantastisch Reisen: Poetische Postkarten, Collagen und Aquarelle

Offene Poesie- und Kunstwerkstatt für alle von 5–99 mit Nele Probst, Malerin und Bildhauerin und Karla Reimert Montasser, Dichterin Wer jetzt wieder zuhause ist, wird es lange bleiben! Wir schreiben uns dafür an Sehnsuchtsorte. Yoga unter Palmen mit Eisbären? Gleitschirmfliegen am Strand in Paris? Gleich mal schauen, von welchen Abenteuern wir auf unseren Postkarten erzählen. Dazu lernen wir Tricks und Tipps […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Streetart mal anders: Collagen, Texte und Schablonen

Für alle von 5–99 mit Katrin Born, Kunsttherapeutin und Fotografin und Karla Reimert Montasser, Dichterin Wir gestalten Collagen aus Bildern und Wörtern auf Holz oder Pappe für poetische Nachrichten an die Stadt im Sommer. Es wird experimentiert mit Sprüh- und Spritztechniken, geklebt und gekratzt, gezeichnet und Neues geschrieben. Viele Farben stehen zur Auswahl, und Texte finden wir im Innen und […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Die Lyrik-Edition „roughbooks“ und ihre poetische Ökonomie im Porträt

Mit Urs Engeler Verleger, Solothurn | Christian Filips Autor, Berlin | Rahaf Gharzaddien Autorin, Duisburg | Moderation Luise Meier Autorin, Berlin Als Folge der Subprime-Krise stellte der Schweizer Verleger Urs Engeler seine legendäre Lyrik-Edition „Urs Engeler Editor“ im Jahr 2009 ein. Ein Jahr später legte er mit „roughbooks“ ein neues Format vor, das jenseits des Buchhandels und Sponsorings funktioniert: Poesie […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Poetischer Frühschoppen I

Mit Ricardo Domeneck Autor, Berlin | Michael Lentz Autor, Berlin, Daniela Seel Autorin und Verlegerin, Berlin | Zu Gast Sybille Krämer, Literaturwissenschaftlerin, Berlin Der poetische Frühschoppen ist ein meinungsstarkes, bewegliches Format, nah am aktuellen Geschehen. Die Welt betrachtet und kommentiert aus der Sicht drei in Deutschland lebender Dichterinnen und Dichter. Die Themen werden kurzfristig von den Stammteilnehmern selbst festgelegt. Aufgegriffen […]
» weiterlesen

21. Juni 2018

Peter Waterhouse: Wie Kleist nicht heißt

Mit Peter Waterhouse Autor, Wien | Barbara Nüsse Schauspielerin, Hamburg | Moderation: Felix Reinstadler Literaturwissenschaftler, Berlin Der Dichter Peter Waterhouse (geb.1956 in Berlin) geht in seinem Essay Equus – Wie Kleist nicht heißt (Matthes & Seitz 2018) der poetischen „Vielsprachigkeit“ im Schaffen dieses Nationalheiligen der deutschen Literatur auf den Grund. Kleist, der einst vor Goethe auf die „Knie seines Herzens“ […]
» weiterlesen

6. März 2018

Lieder und Dichter IV, une soirée française

Lesung und Konzert mit Thomas Blondelle Sänger, Berlin | Elena Tsallagova Sängerin, Berlin | John Parr Pianist, Berlin | Dagmara Kraus Autorin, Berlin Die großen französischen Liedkomponisten zeichnen sich aus durch ihr untrügliches Gespür für die Qualität lyrischer Texte. Gabriel Fauré, Maurice Ravel und Claude Debussy bedienten sich bei den besten Dichtern ihrer Zeit und setzten kongenial die Klangpoesie eines […]
» weiterlesen

6. März 2018

Poesiedebatte: die Stunde der Anthologisten

Lesung und Gespräch mit Christoph Buchwald Verleger, Amsterdam | Elisabeth Katharina Paefgen Literaturwissenschaftlerin, Berlin | Steffen Popp Autor, Berlin | Moderation Maren Jäger Literaturwissenschaftlerin, Berlin Lyrikanthologien haben Konjunktur. Alles eignet sich für eine poetische Ährenlese: Jahreszeitengedichte, Schnee gedichte, politische Gedichte, Gedichte fürs Gedächtnis, Tiergedichte, Pub-Gedichte etc. Darüber hinaus gibt es die berühmten kanonbildenden Anthologien der Vergangenheit: Borchardts Ewiger Vorrat deutscher […]
» weiterlesen

6. März 2018

open poems. Das Finale

  Lesung mit Margo Damm | Julia Deutsch | Julia Dorsch | Luisa Dunzweiler | Anja Engst | Philine Kemmer | Gerrit-Freya Klebe | Anne Kollien | Ömer Lenglachner | Maria Marggraf | Franziska Ostermann | Helena Sattler | Lisa Starogardzki | Sophie Stroux | Pablo Vollmer | Lea Wahode | Elisa Weinkötz und Anna Wimmer | vorgestellt von Dagmara […]
» weiterlesen

6. März 2018

drei D poesie V / Heroines of Sound editions

Künstlerinnen und Künstler aus Tanz und Musik haben auf lyrikline.org ihre Dichterinnen und Dichter gefunden. Gemeinsam experimentieren sie mit den drei Künsten, loten die Grenzen aus und suchen nach Berührungspunkten. Mit Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang und Scale of Grey kommen nun die zehnte und elfte Performance zur Premiere. Performance mit StratoFyzika: Hen USA Tanz | Lenka Kocisova CZE Musik | Alessandra […]
» weiterlesen

6. März 2018

Ritter Verlag

  Lesung und Gespräch mit Gundi Feyrer Autorin, Wien | Paul Pechmann Verleger, Klagenfurt | Gerhard Rühm Autor, Wien/Köln | Monika Lichtenfeld Autorin, Wien/Köln | Moderation Thomas Eder Literaturwissenschaftler, Wien Das Haus für Poesie präsentiert in einer Reihe Verlage, die sich moderner Lyrik widmen und stellt den Ritter Verlag vor. Ende der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde der Verlag […]
» weiterlesen

6. März 2018

Das Sonett: freie Muse in Fesseln

Lesung und Gespräch mit Kerstin Hensel Autorin, Berlin | Thomas Kunst Autor, Leipzig | Bertram Reinecke Autor, Leipzig | Moderation Christiane Kiesow Literaturwissenschaftlerin, Greifswald Das Sonett ist eine Sucht in vierzehn Verszeilen. Das Sonett ist ein mit Regeln vermintes Gebilde, ein durchgereimtes, jambisches Biest, das nur nach den größten Könnern verlangt, um gemeistert zu werden. Dabei gilt: Das geglückte Sonett […]
» weiterlesen

6. März 2018

Lyrik-Empfehlungen 2018

Mit Spannung erwartet: die neuen Lyrik-Empfehlungen. Eine illustre Runde, bestehend aus Dichterinnen und Dichtern sowie sowie Kritikerinnen und Kritikern, empfiehlt einmal im Jahr zehn deutschsprachige und zehn ins Deutsche übersetzte Lyrikbände. Die Titel und die Begründungen für die Auswahl erscheinen zur Leipziger Buchmesse in einer Broschüre. Drei der Gekürten werden bei uns zu Gast sein. Lassen Sie sich überraschen. Die […]
» weiterlesen

6. März 2018

Mamelucken schweigen

  Schuldt (geb. 1941 in Hamburg) ist Dichter, Übersetzer und bildender Künstler. Schreiben bedeutet für ihn „imaginative Konstruktion, Neu-Kombination, Ent-Fesselung, Umschichtung von vorgespurten Sprachbahnen“. Zum Veranstaltungstext siehe Link: https://www.haus-fuer-poesie.org/de/literaturwerkstatt-berlin/veranstaltungen/alle_veranstaltungen/mamelucken-schweigen  

6. März 2018

passt / PASST / Passt

  Performance mit .aufzeichnensysteme Autorin, Wien | Judith Nika Pfeifer Autorin, Berlin/Wien | Dorothea Ronneburg Künstlerin und Bühnenbildnerin, Berlin p a s s t / PASST / P a s s t Judith Nika Pfeifer und .aufzeichnensysteme (Hanne Römer) präsentieren neue Texte und poetische Akte an der Schnittstelle von Literatur, visueller und radiofoner Kunst. Geboten wird eine streng minimalistische Choreographie […]
» weiterlesen

6. März 2018

Lieder und Dichter III, Glaube, Liebe, Hoffnung

Lesung und Konzert mit Clemens Bieber Sänger, Berlin | Stephen Bronk Sänger, Berlin | Nicole Haslett Sängerin, Berlin | Annika Schlicht Sängerin, Berlin | John Parr Pianist, Berlin | Nora Bossong Autorin, Berlin Die Musiksprache des Komponisten Anno Schreier (geb. 1979 in Aachen) ist ein Balanceakt zwischen Moderne und bewusster Rückbindung an die Tradition. Seine Neuvertonung des Hamlet-Stoffes wurde 2016 […]
» weiterlesen

6. März 2018

Original / Cover / Remix

Lesung und Gespräch mit Nelson Bell Musiker, Berlin Oskar May Autor und Musiker, Wien Catriona Shaw Künstlerin und Musikerin, Berlin Moderation Ricardo Domeneck Autor, Berlin Original /Cover /Remix In der Musik ist es an der Tagesordnung, dass Bands und Singer-Songwriter sich gegenseitig covern. Auf dem Gebiet der Lyrik covert man nicht, man übersetzt, mal wirkungsäquivalent, mal frei bis hin zur […]
» weiterlesen

6. März 2018

Welttag der Poesie

Lesung mit Carolin Callies Autorin, Frankfurt/Main | Rasha Habbal Autorin, Syrien/Trier | Sigurbjörg Þrastardóttir Autorin, Island | Danniel Schoonebeek Autor, USA | Habib Tengour Autor, Algerien | Moderation Knut Elstermann Journalist, Berlin Welttag der Poesie Mit einem Konzert aus Stimmen, Versen und Sprachen feiern wir den UNESCO-Welttag der Poesie. Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Teilen der Welt lesen ihre Texte […]
» weiterlesen

6. März 2018

Buchpremiere: Ein Raubtier namens Mittelmeer

Lesung und Gespräch mit Ghayath Almadhoun Autor, Palästina/Schweden | Larissa Bender Übersetzerin und Journalistin, Köln | Moderation Tanja Dückers Autorin, Berlin Buchpremiere Ein Raubtier namens Mittelmeer „Damaskus entfernte sich, während ich unbeweglich an meinem Platz stand, mein Koffer floh mir voraus, und mein Herz, voll von arabischer Beredsamkeit, ist damit beschäftigt, fortzugehen …“. Dieses Fortgehen endet nicht. Von Damaskus nach […]
» weiterlesen

6. März 2018

ZEBRA-Poesiefilmclub: Deutschlandpremiere SOLREVEN

Film, Lesung und Gespräch mit Kjartan Hatløy Dichter, Norwegen | Klaus Anders Übersetzer, Neuwied | Frank Wierke Filmemacher, Unna | Moderation Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Münster/Berlin In Erdzeitaltern misst Kjartan Hatløy (geb. 1954 in Norwegen) die Historie. Sein Kosmos wird gehalten vom poetischen Energieerhaltungssatz: Nichts geht verloren, ein Jedes ist im Zusammenhang mit […]
» weiterlesen

6. März 2018

drei D poesie IV

Künstlerinnen und Künstler aus Tanz und Musik haben auf lyrikline.org ihre Dichterinnen und Dichter gefunden. Gemeinsam experimentieren sie mit den drei Künsten, loten die Grenzen aus und suchen nach Berührungspunkten. Mit Dasselbe und Concept Album kommen nun die achte und neunte der dreizehn Performances zur Premiere. Performance mit Michael Lentz DEU (Poesie) | Lee Méir ISR (Mitarbeit Konzept) | Tomi […]
» weiterlesen

6. März 2018

Richard Pietraß

Lesung und Gespräch mit Richard Pietraß Autor, Berlin Moderation Sebastian Kleinschmidt Publizist, Berlin Der Dichter Jan Wagner nennt Richard Pietraß (geb. 1946 in Lichtenstein /Sachsen) einen „Himmelbestauner und Höllenfahrer“, bei dem Wesens- und Werkesgüte in einer Person zusammenkommen. Pietraß, Nachkriegskind ostpreußischer Flüchtlinge, ein Sachse in Berlin, der sein Leben in der DDR als „Laus im Staatspelz“ (Pietraß über Pietraß) verbrachte, […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

ZEBRA-Poesiefilmclub: Lebensbilder

Moderation: Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin Ein Poesiefilmprogramm zum Kurzfilmtag. Jedes Jahr ruft die AG Kurzfilm dazu auf, in der längsten Nacht des Jahres Kurzfilmveranstaltungen zu organisieren. Aus diesem Anlass zeigt das Haus für Poesie ein Programm, das einen nicht immer besinnlichen Rückblick auf das Leben […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

Poesie-Konzert

Lesung und Performance mit Shannon Sullivan Dichterin, Berlin | Musik: André Matov Gitarre, Berlin | Bernd Oezsevim Schlagzeug, Berlin | Überset­zung: Joey Juschka The story written on the butterfly’s tongue ist ein Langgedicht, gesetzt in Musik, geführt von der Dichterin und Performerin Shannon Sullivan (geb. 1978 in Albuquerque, USA). Die Musik, Gitarre und Schlagzeug, verwebt sich mit dem Klang und […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

Zeitenwende, und dann … Russische Lyrik heute

Lesung & Gespräch mit Elena Fanailova Autorin, Moskau | Dmitry Kuzmin Autor, Riga | Maria Stepanova Autorin, Moskau | Moderation: Eugene Ostashevsky Autor, Berlin Der zweite Abend zur russischen Lyrik nach der Oktoberrevolution widmet sich den engagierten Dichtern und Dichterinnen der Gegenwart. Ihre Texte setzen sich mit den Verwerfungen innerhalb der russischen Geschichte auseinander. Elena Fanailova (geb. 1962 in Woronesh), […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

Zeitenwende, und dann … Russische Lyrik nach der Oktoberrevolution

Lesung & Gespräch mit Olga Martynova Autorin, Frankfurt/Main | Boris Filanovsky Komponist, Berlin | Moderation: Eugene Ostashevsky Autor, Berlin Die russische Lyrik ist die jüngste und gastfreundlichste unter den europäischen Dichtungstraditionen, geprägt durch ihre Nähe zum Volkslied und ihre Offenheit gegenüber Einflüssen von außen. Mit der Oktoberrevolution, die sich in diesem Jahr zum einhundertsten Mal jährt, vollzog sich ein grundstürzender […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

Lyrikline live. Neue Stimmen

Lesung & Gespräch mit Mara-Daria Cojocaru Mün­chen/London | Brigitta Falkner Wien | Claudia Gabler Bühl | Esther Kinsky Berlin | Moderation: Marion Poschmann Autorin, Berlin Vier neue Stimmen für lyrikline und auf der Bühne, ausgewählt von Marion Poschmann (geb. 1969 in Essen). Die Dichterin und Prosaautorin ist in diesem Jahr Gastkuratorin für die Online-Plattform lyrikline und hat vier Dichterinnen benannt, […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

50 Jahre Poesiealbum

Lesung & Gespräch mit Klaus–Peter Anders Verleger, Wilhelmshorst | Elke Erb Autorin, Berlin | Kerstin Hensel Autorin, Berlin | Christoph Klimke Autor, Berlin | B.K. Tragelehn Regisseur und Autor, Berlin | Moderation: Matthias Weichelt Chefredakteur von SINN UND FORM Das Poesiealbum, die Lyrikreihe in der DDR und „der Farbfleck im Kiosk“ (Thomas  Rosenlöcher), war  ein  32-seitiges Grundnahrungsmittel mit Klammerheftung. Gegründet […]
» weiterlesen

18. Oktober 2017

Wir haben das meer verlassen. Lyrik aus Luxemburg

Anise Koltz Lyrikerin, Luxemburg | Tom Nisse Lyriker, Luxemburg | Moderation: Odile Kennel Autorin und Übersetzerin, Berlin „Fügt nicht dem Himmel / einen Himmel hinzu / sondern eine Erde / der Erde“ heißt es bei Anise Koltz, der großen Dame der luxemburgischen Poesie. 1928 in Luxemburg geboren, spiegelt ihr Werk das 20. Jahrhundert und greift hinein ins Hier und Jetzt. […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

ZEBRA -Poesiefilmclub Virtuelle Worträume. Susanne Wiegner

Menschenleere Räume, das Spiel von Licht und Schatten, sich wandelnde Perspektiven und Buchstaben, die sich architektonisch zu Räumen aufbauen – die 3D-Animationen von Susanne Wiegner sind unverwechselbar. „Ich setze Literatur, Texte und Gedanken in virtuelle Raumerzählungen um,“ sagt die Münchner Architektin und Filmemacherin über ihre Animationen. Wir zeigen eine Auswahl ihrer Filme, die auf Gedichten von Robert Lax, Ulrike Almut […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

Impressum: Langsames Licht

Gedichte können helfen, Wünsche zu erfüllen: „Ich bitte um Rettung (Wunsch eins), / um die Verzweigung der Vernunft (Wunsch zwei)“. Gedichte können die Angst bannen: „geh übers feld / ruhe dich aus / rühr an die welt“. Streben und Sterben können darin so nah beieinander liegen, nur zwei Buchstaben voneinander entfernt. Das alles kann Poesie, und noch viel mehr. Die […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

Benn und Oelze

Mit Holger Hof Herausgeber, Berlin | Lesung Lorenz Grabow und Till Timmermann Studenten der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ | Moderation Thomas Sparr Literaturwissenschaftler, Berlin Gottfried Benn war Arzt und Dichter, dessen schulstoffgewordene “Kleine Aster” in der Morgue dem toten Bierfahrer zwischen die Zähne geklemmt war. Friedrich Wilhelm Oelze war Großkaufmann und Jurist, extravagant, elegant und vermögend. Trotz oder wegen […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

40 Jahre Park

In Lesung und Gespräch  Kenah Cusanit Autorin, Berlin | Gerhard Falkner Autor, Weigendorf und Berlin | Kerstin Preiwuß Autorin, Leipzig | Monika Rinck Autorin, Berlin | Michael Speier Autor und Herausgeber, Berlin | Musik Janni Struzyk Berlin | Moderation  Michael Braun Literaturkritiker, Heidelberg Das Haus für Poesie feiert das 40-jährige Bestehen von PARK – Zeitschrift für neue Literatur und dessen […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

Gegenwartsproof: Renate Rasp

In Lesung und Gespräch Konstantin Ames Autor, Berlin | Maren Kames Autorin, Berlin | Moderation Michael Lentz Autor, Berlin Günter Grass fühlte sich von ihr an die Wand geschrieben. Die Süddeutsche Zeitung nannte sie eine „literarische Domina, eine Belle Dame ohne Gnade“. Sie war eine große Eigensinnige, wie Gisela Elsner oder Helga M. Novak. Sie schrieb brillante und böse Gedichte […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

ZEBRA-Poesiefilmclub: Poesie für Körper und Geist

Am kürzesten Tag des Jahres werden überall in Deutschland Kurzfilme präsentiert; in diesem Jahr bereits zum fünften Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Haus für Poesie ein Programm, das Wärme für die kalten Tage spendet und für viele kleine Überraschungen sorgt. Gezeigt wird eine Auswahl der besten neuen Poesiefilme des ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin. Premiere hat der […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

Naturschutzgebiet – Istanbul, zusehends

In Lesung und Gespräch Esther Kinsky Autorin und Übersetzerin, Berlin | Barbara Köhler Autorin, Duisburg | Moderation Daniela Seel Dichterin und Verlegerin, Berlin Zwei Dichterinnen kartografieren höchst unterschiedliche Orte. In dem Gedichtband “Naturschutzgebiet” (Verlag Matthes & Seitz 2013) macht Esther Kinsky einen Wald oder verlassenen Park zum Gegenstand. Dieser Ort wird ihr Sprache und Bild. Barbara Köhler streift durch Istanbul. […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

ZEBRA-PoesIefilmclub: Die besten deutschsprachigen Poesiefilme 2015/2016

Poesie und Film – der Poesiefilm verbindet die Lyrik mit den audiovisuellen Möglichkeiten des Kurzfilms zu einer neuen, dynamischen Kunstgattung. Das Haus für Poesie hat 2002 das ZEBRA Poetry Film Festival in Berlin aus der Taufe gehoben. Es ist bis heute die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren. Im Oktober 2016 fand das Festival erstmals in Münster […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

gutleut verlag

In Lesung und Gespräch Anja Bayer Autorin, München |Oleg Jurjew Autor, Frankfurt/Main | Michael Wagener Verleger, Frankfurt/Main | Moderation Olga Martynova Autorin, Frankfurt/Main Die Verbindung von Bild und Text, die in der außergewöhnlichen Gestaltung der Bücher ihren Ausdruck findet, ist das Besondere am gutleut verlag. 2002 hat ihn Michael Wagener gegründet. An diesem Abend steht der Verlag im Zentrum der […]
» weiterlesen

20. Dezember 2016

Weg sein – hier sein

In Lesung und Gespräch Galal Alahmadi Dichter, Jemen/Köln | Aref Hamza Dichter, Syrien/Buchholz | Kenan Khadaj Autor, Syrien/Berlin | Widad Nabi Dichterin, Syrien/ Berlin | Moderation Claudia Kramatschek Literaturkritikerin, Berlin Es wird leidenschaftlich über die Flüchtlinge diskutiert, die unsere mitteleuropäisch abgesicherte Wirklichkeit erreichen. Dabei wissen wir nur wenig über die Menschen und ihre Kulturen. Die Anthologie “Weg sein – hier […]
» weiterlesen

23. August 2016

Dies mehr als Paradies – Roberta Dapunt

In Lesung und Gespräch Roberta Dapunt Autorin, Italien | Peter Waterhouse Autor und Übersetzer, Wien | Moderation Luigi Reitani Direktor des Istituto Italiano di Cultura Berlino und Literaturwissenschaftler, Berlin Roberta Dapunt fasst die bäuerliche Welt mit existentieller Wucht in Dichtung. Mit „trost der sterblichkeit“, „schlachttag“ oder „einfaches gedicht“ sind ihre unerhörten Texte überschrieben. In ihrem neuen Gedichtband „dies mehr als […]
» weiterlesen

23. August 2016

Gegenwartsproof – Unica Zürn und das Anagramm

In Lesung und Gespräch Dagmara Kraus Autorin, Berlin | Titus Meyer Autor, Berlin | Jan Wagner Autor, Berlin | Moderation Georg Leß Autor, Berlin Die zu Lebzeiten kaum bekannte Schriftstellerin Unica Zürn (geb. 1916 in Berlin, gest. 1970 in Paris) packte in den 50er und 60er Jahren immer wieder das „alte, gefährliche Fieber der Anagramme“. Sie war die Meisterin dieser […]
» weiterlesen

23. August 2016

Paulus Böhmer

In  Lesung  und  Gespräch Paulus Böhmer Autor, Frankfurt am Main | Orsolya Kalász Autorin, Berlin | Monika Rinck Autorin, Berlin Der Dichter Paulus Böhmer (geb. 1936 in Berlin) wird 80 Jahre alt. Wir feiern diesen Künstler und sein Werk. Mit seinen Endlos-Poemen hat er die gesamte Schöpfung – vom Ziergras zum Quasar, von den Nickhäuten der Tauben zur Sinuskurve einer […]
» weiterlesen

23. August 2016

In der Sprache zu Hause in Berlin: VERSschmuggel arabisch-deutsch

Lesung mit Mohamad Alaaedin Abdul Moula Syrien | Darin Ahmad Syrien | Jalal Alahmady Jemen | Christian Filips Deutschland | Tanja Dückers Deutschland | Ali al-Jallawi Bahrain | Orsolya Kalász Ungarn/Deutschland | Noor Kanj Syrien | Kenan Khaddaj Syrien | Birgit Kreipe Deutschland | Georg Leß Deutschland | Monika Rinck Deutschland | Tom Schulz Deutschland | Raed Wahesh Palästina/Syrien Vom […]
» weiterlesen

23. August 2016

Wir sehen uns nimmersatt: Rainer René Mueller

In Lesung und Gespräch Rainer René Mueller Autor, Heidelberg | Moderation Dieter M. Gräf Autor, Berlin Der Dichter Rainer René Mueller (geb. 1949 in Würzburg) ist ein Unentdeckter geblieben. Denn sein lyrisches Werk in der Nachfolge Paul Celans lief dem Zeitgeist radikal zuwider. Es ist zu wünschen, dass Dieter M. Gräf dies mit dem von ihm herausgegebenen Band POEMES – […]
» weiterlesen

23. August 2016

Poets Translating Poets – Versschmuggel mit Südasien

In Lesung und Gespräch Nicolai Kobus Autor, Deutschland | Sylvia Geist Autorin, Deutschland | Sridala Swami Autorin, Indien | Sukirtharani Autorin, Indien | Moderation Claudia Kramatschek Literaturkritikerin, Berlin Poesie übersetzen auf dem indischen Subkontinent: Ein sprachliches, ein literarisches und ein menschliches Abenteuer. Verseschmuggeln heißt, sich auf unbekanntem Gewässer zu bewegen, mit Hilfe von Wort-für-Wort-Übersetzungen an das andere Sprach-Ufer zu navigieren. […]
» weiterlesen

23. August 2016

Hoffest zur Poesie

Das 25jährige Jubiläum der Literaturwerkstatt und die Umbenennung in Haus für Poesie muss gefeiert werden: Der Hof der Kulturbrauerei wird zur „Poesiebrauerei“. Bei freiem Eintritt sind alle Neu- und Alt-Berliner, Anwohner und Weitgereiste, Dichter und Nicht-Dichter aller Altersklassen zu einem vielfältigen und bunten Fest eingeladen. Es gibt Dichterlesungen, Spoken-Word-Performances, Konzerte, Kunstinstallationen, einen Büchermarkt, und auch kulinarische Genüsse kommen nicht zu […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

ZEBRA-Poesiefilmclub: Licht in der Dunkelheit

Überall in Deutschland sind am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, Kurzfilme zu sehen. Anlässlich des vierten bundesweiten Kurzfilmtags präsentiert die Literaturwerkstatt Berlin ein Poesiefilmprogramm, das in der dunklen Jahreszeit Licht spenden soll. Wir folgen dem Polarstern auf seinem Weg aus dem Planetarium und begleiten ein Photon bei seiner Reise vom Kern der Sonne bis zur Erde. Traumbilder entführen […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

Das Wissen der Dichtung 4: Offenheit

In Lesung und Gespräch Franz Josef Czernin Autor, Österreich, und Allen Fisher Autor, UK Moderation Asmus Trautsch, Autor, Berlin In »Das Wissen der Dichtung 4« geht es noch einmal um eine der grundlegenden Fragen der gesamten Reihe: Auf welche Weise und wie offen kommunizieren Lyrik und Wissenschaft untereinander und mit der Welt? Wie ist ihr Verhältnis zueinander, und inwieweit kann […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

Das Wissen der Dichtung 3: Dichtung als Wissensspeicher

In Lesung und Gespräch Ruth Padel Autorin, UK, Tzveta Sofronieva Autorin und Wissenschaftlerin, Berlin Moderation Asmus Trautsch Autor, Berlin »Das Wissen der Dichtung 3« untersucht, wie sich die Rolle der Lyrik als Speichermedium im Laufe der Jahrhunderte gewandelt hat. Einst waren Gedichte auch Instrumente zur Weitergabe von Informationen in sprachlich gebundener Form. Die Verschriftlichung und die zunehmende Komplexität des Wissens […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

Das Wissen der Dichtung 2: Naturlyrik und Naturwissenschaft

In Lesung und Gespräch Jemma Borg Autorin und Wissenschaftlerin, UK, und Daniel Falb Autor, Berlin, mit Gedichten von Dana Ranga Autorin, Berlin Moderation Asmus Trautsch, Autor, Berlin In der zweiten Ausgabe von »Das Wissen der Dichtung« geht es um das Spannungsfeld zwischen »Naturlyrik« und Naturwissenschaft, verbunden mit der Frage: Kann moderne Dichtung das Verhältnis von Mensch und Welt heute noch […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

Die währende Zeit. Buchpremiere

In Lesung und Gespräch Donald Berger Dichter, Washington D.?C., mit seinem Übersetzer Christoph König Literaturwissenschaftler, Osnabrück »Das Schreiben verändert das Leben zum Besseren«, sagt der amerikanische Dichter Donald Berger. Den Raum abtasten mit den Blicken. Alles verzeichnen, »ich halte mich an was ich sehe«. Donald Berger (*1956 New York) ist ein Dokumentarist seines Lebens und der vergehenden Zeit. »In einem […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

ZEBRA-Poesiefilmclub: Poetische Reisen

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft werden in der zweiten Ausgabe des ZEBRA-Poesiefilmclubs reale und fantastische Welten erkundet. Auf den poetischen Reisen sind die Abenteuer eines Mädchens zu erleben, das einem kleinen Bach bis zum Meer folgt. Ein Mutter-Tochter-Gespann entdeckt in der Natur die Bedeutung einer entscheidenden Frage. Mit der Londoner ?U-Bahn wird während der Rushhour durch den […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

Das Wissen der Dichtung 1: Die Dichtung des Wissens

In Lesung und Gespräch Lavinia Greenlaw, Autorin, UK, und Raoul Schrott Autor, Österreich Moderation Asmus Trautsch, Autor, Berlin Wissenschaft und Lyrik sind an entgegengesetzten Enden des kulturellen Spektrums angesiedelt? Weit gefehlt. Die Reihe »Das Wissen der Dichtung« tritt dieser Ansicht entgegen, und zwar mit britischen Dichterinnen und Dichtern, die auf einen besonders reichen und langanhaltenden Dialog zwischen Wissenschaft und Lyrik […]
» weiterlesen

21. Oktober 2015

Halloween: wer Horror liebt musz Horror reimen

Mit Petrus Akkordeon, Autor / Künstler, Berlin, Sonja vom Brocke, Autorin, Berlin, Norbert Lange, Autor, Berlin, Aurélie Maurin, Literaturübersetzerin / Musikerin, Berlin, Sophie Reyer, Autorin, Wien, Jan Skudlarek, Autor, Berlin und Mathias Traxler Autor, Berlin Moderation: Georg Leß, Autor, Berlin »UND JEDES / KULTURPROGRAMM EIN HORRORVIDEO«, das wusste schon der Lyriker Thomas Kling. Wir nehmen es wörtlich: „We’re having a […]
» weiterlesen