19. Oktober 2020

Dirk Michaelis Trio – Mir gehörn

„Ich möchte mir gehörn“ – so der provokante Titelsong des nun schon elften Soloalbums von Dirk Michaelis. Ein Hilfeschrei vor zu viel Vereinnahmung? Oder Selbstironie eines Sängers, der zuletzt mit „Welthits auf deutsch“ eins und zwei (2011 und 2013) Songs von Weltstars wie Paul McCartney, U2 oder Sting sehr erfolgreich in seiner Muttersprache interpretiert hat? Weder noch. Das Album „Mir […]
» weiterlesen

8. Oktober 2020

ethecon Preisverleihungen 2020

Die ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie stellt Jeff Bezos (CEO AMAZON) mit dem Dead Planet Award an den Pranger (zur Begründung) und ehrt die Menschenrechtsaktivistin Phyllis Omido aus Kenia mit dem Blue Planet Award (zur Begründung). Wann? Samstag, 21.11.2020 14 bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) Wo? Palais Schönhauser Allee 36 10435 Berlin Anmeldungen für die anstehende Verleihung der […]
» weiterlesen

21. September 2020

Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“

Über das Schenken als Kommunikationsform – eine Sprache, die man lernen kann Überraschung, Erwartung, Glück, Enttäuschung, Kränkung – warum reagieren wir so emotional auf Geschenke – unabhängig von jedem materiellen Wert? Susanne Kippenberger, selbst eine leidenschaftliche Schenkerin, erkundet das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation. Mit Leichtigkeit und Eleganz fächert sie die vielfältigen Aspekte auf, geht […]
» weiterlesen

21. September 2020

Max Kersting „Einseitige Geschichten“ & Stefan Marx „Schriftbilder/Type Works“

Ein Abend, zwei Bücher: Max Kersting & Stefan Marx präsentieren ihre Neuerscheinungen mit Verlagsleiterin Nicola von Velsen! Jeder, der schon einmal laut über Max Kerstings geniale Verknüpfungen von Wort und Bild gelacht hat, wird sofort zum Fan seiner eigenwilligen und originellen Kunst. Gefundenen Fotografien verleiht er neuen Sinn mit seinen hinzu-geschriebenen Sprech- und Gedankenblasen. Die neu entstehenden Wort-Bild-Bezüge sind ebenso […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Knut Elstermann „Der Canaletto vom Prenzlauer Berg. Der Maler Konrad Knebel“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Stadtansichten vom Leben und der Vergänglichkeit Berlins Seit über 60 Jahren porträtiert der Maler Konrad Knebel auf unnachahmliche Weise Häuser und Straßenzüge. Im Mittelpunkt seines Schaffens steht dabei der Berliner Bezirk Prenzlauer Berg, in dem er selbst seit den 1960er-Jahren lebt. Knebels Gemälde von Fassaden, Höfen und Hauseingängen spüren dem […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Björn Rosen präs.: Rudolf Hamburger & Rudolf Wolters. Zwei deutsche Architekten-Leben

Ein Abend, zwei Bücher! Der eine war Spion der Roten Armee, der andere enger Mitarbeiter von Albert Speer: Zwei Biografien beleuchten ihr Leben und Wirken. Während der eine im Ausland für den Geheimdienst der Roten Armee (GRU) arbeitete, machte der andere im nationalsozialistischen Deutschland Karriere: Die Biografien der Architekten Rudolf Hamburger und Rudolf Wolters könnten unterschiedlicher kaum sein. Zwei neue […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Andreas Platthaus „Auf den Palisaden“ & Daniel C. Schmidt „This is America“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Begegnung mit einem tief gespaltenen Land & Roadtrip durch eine Nation im Wandel Vier Monate im Haus von Thomas Mann in Pacific Palisades – das verändert den Blick auf Amerika und Deutschland gleichermaßen. Von hier aus begibt sich Andreas Platthaus ins weite Land, auf die Spuren des deutschen Exils, während […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Hauke Hückstädt (Hrsg.) „LiES. Das Buch“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Mit: Jens Mühling, Julia Schoch Moderation: Hauke Hückstädt Das erste Buch mit literarischen Geschichten in „Einfacher Sprache“ Gar nicht so leicht, es einfach zu machen. Literatur muss nicht kompliziert, verrätselt oder wortgewaltig sein, um ihre Wirkung zu entfalten. Wie man sich in der Wahl der Mittel beschränken und doch überraschend vielseitig, […]
» weiterlesen

22. Februar 2020

Kübra Gümüsay „Sprache und Sein“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Moderation: Teresa Bücker Wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem Denken in einer sich polarisierenden Welt. Kübra Gümüsay setzt sich seit […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Literaturpreis Prenzlauer Berg 2020 // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Öffentliche Lesung & Preisverleihung Auch in diesem Jahr wird der Literaturpreis Prenzlauer Berg verliehen! Erneut sind junge literarische Talente dazu eingeladen, ihre Texte öffentlich zu präsentieren. Zum Thema „Oben & unten“ wurden zehn junge Autor_innen in einer Vorauswahl nominiert. Vor Publikum und einer Jury tragen sie ihre Texte vor. Im […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Olivier Guez „Koskas und die Wirren der Liebe“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Eine humorvolle und melancholische Reise in die Berliner Aufbruchstimmung der Nullerjahre Jaques Koskas hockt in der französischen Provinz, träumt von wilden Liebschaften und einer Karriere als Journalist. Doch der Mittdreißiger wird von den Erwartungen seiner sephardisch-jüdischen Familie gequält. Als die falsche Frau von ihm schwanger wird, steigt Koskas in den […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Bov Bjerg „Serpentinen“ Moderation: Insa Wilke

Der neue Roman von Bov Bjerg über Verzweiflung und Angst, Liebe, Verantwortung und Hoffnung Ein Vater unterwegs mit seinem Sohn. Ihre Reise führt zurück in das Hügelland, aus dem der Vater stammt, zu den Schauplätzen seiner Kindheit. Da ist das Geburtshaus, dort die elterliche Hochzeitskirche, hier der Friedhof, auf dem der Freund Frieder begraben liegt. Ständiger Reisebegleiter ist das Schicksal […]
» weiterlesen

9. Dezember 2019

Jens Rosteck „Die Verwegene. Jeanne Moreau“ // Entfällt & unbestimmt verschoben!

DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT UND WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!   Das faszinierende Porträt einer Legende des europäischen Films Jeanne Moreau (1928–2017) prägte die Leinwand und das internationale Kino des 20. Jahrhunderts wie kaum eine andere Schauspielerin ihrer Ära. Sie wird in einem Atemzug mit Romy Schneider, Catherine Deneuve oder Brigitte Bardot genannt und wurde von Orson Welles als Ausnahme-Mimin verehrt. Jeanne Moreau […]
» weiterlesen