Der gute Mensch von Downtown

Mi 22.03. 19:00 h

RambaZamba

Pferdeställe

Im Himmel gibt es Streit. Gott und Luzifer sind sich einig, dass eine
neue Sintflut fällig ist, doch zwei Erzengel (Eva Mattes und Hans-Ha -
rald Janke) wollen auf Erden drei „gute“ Menschen finden als Beweis,
dass die Menschheit noch eine letzte Chance verdient. Die Aufgabe
stellt die Engelsgeduld auf eine harte Probe. Niemand in Downtown
hat im täglichen Überlebenskampf etwas für die inkognito umherirrende Kommission übrig. Als sie schließlich Gastfreundschaft von drei jungen Frauen mit Downsyndrom (Juliana Götze, Zora Schemm, Nele
Winkler) erfahren, zögern die Erzengel: Zählt das Gutsein überhaupt,
wenn es eine Art Geburtsfehler ist? Bleiben die Frauen weiterhin gut,
wenn der Regen zunimmt und die Zeiten schlechter werden? Als Dank
für die Gastfreundschaft schenken die Erzengel den drei jungen Frauen
ein Teehaus. Aber es dauert nicht lange, bis die „guten“ Schwestern zu
kaltherzigen Brüdern werden und sich selbst zu Hilfe kommen müssen.
Gisela Höhne schuf gemeinsam  mit  den  SchauspielerInnen  ein  Stück,  das  inspiriert ist von alten und neuen Legenden, von der Bibel, von
Brecht und aktuellen Berichten  über  „Bacha  Poschs“  in Afghanistan, wo Mädchen als Jungs verkleidet werden, um ihren  Status  aufzuwerten.
Gäste: Eva Mattes und Patrizia Carlucci, DarstellerInnen: Gaulke, Götze, Höhne, Janke, Kern,Kleinert, Neumann, Pham, Schemm, Seredßus, Sippel, Smith, Urbanski, Winkler, Wittsack, Musik: Bechert, Dohanetz, M. Höhne, Regie: G. Höhne,Choreografie: Rünzel, Dramaturgie: Nadolny, Bartz, Bühne: Dubufé, Kostüme/Maske: Brandler. Dauer: 2.15 Std. mit Pause.

http://www.theater-rambazamba.org/