Performance i,Slam: „Ich geh dann mal Geschenke kaufen. Deutsche Muslime und ihr Weihnachten.“

Do 30.11. 19:00 h

Museum in der Kulturbrauerei

Mit Sami El-Ali und Dennis Sadik Kirschbaum

Der Dezember ist geprägt von Weihnachten: feierliche Beleuchtung, Weihnachtsmärkte, Geschenkempfehlungen. Wie fühlt sich das für Menschen an, die - zumindest im religiösen Sinn – wenig mit diesem christlichen Fest zu tun haben? Wie lebt es sich als Muslim in der Vorweihnachtszeit? Wie geht man um mit Adventskalender, Weihnachtsbaum und drei Feiertagen an denen das öffentliche Leben fast stillsteht?

Die beiden Slam-Poeten setzen sich aber nicht nur mit Weihnachten auseinander, sondern werfen auch einen kritischen Blick auf die deutsche Gesellschaft, texten über ihre deutsch-muslimische Identität und über ganz persönliche Beobachtungen und Begegnungen.

Sami El-Ali ist Poetry-Slammer und gewann 2013 die bundesweiten Meisterschaften bei i,Slam als bester muslimischer Poet Deutschlands. Sami El-Ali arbeitet als Erzieher an einer Grundschule im Wedding und in einer Jugendeinrichtung in Reinickendorf.

Dennis Sadik Kirschbaum arbeitet seit 2014 bei i,Slam und ist dort für interne Kommunikation verantwortlich. Gleichzeitig tritt er als Slam Poet auf und reflektiert in seinen Texten neben seinem Übertritt zum Islam vor allem gesellschaftskritische Themen. Dennis Kirschbaum studiert Politik und Ethik auf Lehramt und ist ehrenamtlich im Sozial- und Gesundheitswesen tätig.

i,slam ist die muslimische Version des Poetry Slam, also ein Dichterinnen- und Dichterwettstreit, bei dem junge Wortkünstlerinnen und Wortkünstler selbst verfasste Texte auf einer Bühne präsentieren und um die Gunst des Publikums dichten. Junge Musliminnen und Muslime sollen dadurch animiert und gleichzeitig gefördert werden, auf der Bühne die für sie relevanten Themen künstlerisch anzusprechen.

 

Der Eintritt ist frei.