Theater RambaZamba

Das RambaZamba Theater gilt heute als das wichtigste inklusive Theater in Europa. Seit der Gründung im Jahre 1991 (durch Gisela Höhne und Klaus Erforth) ist das Theater ein Vorreiter für inklusive Theaterarbeit gewesen – lange bevor der Begriff Inklusion überhaupt geprägt wurde. Schon in den neunziger Jahren stand das RambaZamba Ensemble gemeinsam mit Schauspielern aus dem Deutschen Theater Berlin auf der Bühne. Ausgangspunkt und Ziel sind die professionelle Theaterarbeit. Dadurch ermöglicht RambaZamba seinen Künstlern die gesellschaftliche Teilhabe gemäß der UN-Behindertenrechtskonven­tion.

Die inklusive Arbeit findet auf unterschiedlichsten Ebenen statt. Von Anfang an arbeitete RambaZamba mit professionellen Künstlern zusammen, mit und ohne Behinderung. Ob Musik, bildende Kunst, Tanz oder Theater, RambaZamba hat eine eigene Ästhetik geschaffen, und damit nicht nur die Theaterwelt nachhaltig verändert. Für RambaZamba war es überlebenswichtig, die Denkstrukturen und Normen der Gesellschaft in Bezug auf den Umgang mit Menschen mit Behinderung im professionellen Theater zu verändern.

RambaZamba ist ein interdisziplinäres Theaterlabor, in dem zu unterschiedlichsten gesellschaftlichen Themen geforscht und experimentiert wird. Die „andere geistige Ordnung“ der Schauspieler zwingt uns, anders über Erzählformen nachzudenken und Lösungen zu finden. Die Schauspieler von RambaZamba und ihre besondere Fantasie, ihr spezieller künstlerischer Ausdruck sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Die Schauspieler füllen eine Leerstelle in unserem Denken, in unserer Vorstellungskraft und schließlich in unserem künstlerischen Ausdruck. Gemeinsam mit den Schauspielern entstehen Ideen, Lösungen, Bilder und Szenen, die es ohne diese besondere künstlerische Kraft nicht geben würde. Die Wurzel ihrer Gedanken und Äußerungen ist immer mit dem Thema verbunden. Sie sind oft nicht linear. In der gemeinsamen Auseinandersetzung ermöglicht aber genau diese andere Ordnung den Kern unseres künstlerischen Ausdrucks.

Das Ensemble ist für RambaZamba ein zentrales Prinzip – der Schauspieler steht im Mittelpunkt des Theaters. RambaZamba hat ein Ensemble von 35 festen Schauspielern.

Erweitert wird das Ensemble regelmäßig mit Schauspieler*innen wie Meret Becker, Sebastian Brandes, Antonia Bill, Claudia Burckhard, Bruno Ganz, Eva Mattes, Ulrich Matthes, Max Raabe, Siemen Rühaak, Bernd Stempel, Angela Winkler oder Almut Zilcher. Die Zusammenarbeit von Schauspielern mit und ohne Behinderung ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit, um das Prinzip von Inklusion weiter voranzutreiben und spannende künstlerische Begegnungen auf und hinter der Bühne zu ermöglichen.

Neben dem umfangreichen Repertoire – pro Spielzeit werden ca. 100 Vorstellungen im eigenen Haus gespielt – sind die Inszenierungen von Theater RambaZamba auf Gastspielen im In- und Ausland zu sehen. Einladungen führten das Ensemble unter anderem zu den Weltausstellungen nach Lissabon und Hannover, an das Akademietheater (die Dependance des Burgtheaters) nach Wien, nach Zürich, Graz, Rom und Versailles, nach München, Dresden, Hamburg und Leipzig.

Auszeichnungen

Das Theater RambaZamba erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Förderpreis der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg (1996), den Sonderpreis beim 4. Festival Politik im freien Theater in Stuttgart (1999), den Deutschen KinderKulturPreis der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (1999), sowie den Internationalen Kulturpreis der BZ (2004).

2012 erhielt Nele Winkler – die Tochter der bekannten Theaterschauspielerin Angela Winkler – den Förderpreis der Lessing-Akademie durch Claus Peymann. Aufgrund ihrer „Verdienste um die Teilhabe behinderter Menschen am künstlerischen und gesellschaftlichen Leben“ wurde den Gründern Dr. Gisela Höhne und Klaus Erforth im Jahr 2009 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Gisela Höhne erhielt 2002 den Berliner Verdienstorden und wurde 2014 für ihre Theaterarbeit mit dem Caroline-Neuber-Preis der Stadt Leipzig geehrt.

Neue Leitung

Mit Beginn der Spielzeit 2017/128 übergab Gisela Höhne nach 26 Jahren die Gesamtleitung des RambaZamba Theaters an ihren Sohn Jacob Höhne.

Lageplan
Geländeplan Alte Kantine
Kartenbestellungen und Infos

info@theater-rambazamba.org

oder

Sekretariat: 030-44049044/45